Fluganbieter

Hier können in Alanya und Umgebung ansässige Firmen ein Profil und Ansprechpartner hinterlassen und auch Tipps gegeben werden. Kunden haben die Möglichkeit, die Firmen zu bewerten und/oder selbst Einträge vornehmen. Wenn Sie als Firma regelmässige Termine haben, bitte im Kalender im Portal eintragen.

Fluganbieter

Beitragvon Senemuth » Sa 5. Nov 2016, 16:42

Merhaba!
Wir buchen meistens über Skyscanner. da dies aber auch nur ein Vermittler verschiedener Unternehmen ist. Hier meine Warnung, falls ein Flug über Skypicker, bzw. Kiwi ( Ist das Gleiche ) angeboten wird.
Ja im ersten Moment viel billiger ABER.
Hier unsere Erfahrung und nachdem ich nun die Kritiken kenne, viele haben die Gleiche Erfahrung gemacht.
Wir hatten Antalya - Istanbul Atatürk, hin und retour gebucht. Beide Flüge sollten mit Onur Air stattfinden.
Schon die Buchungsbestätigung mit Pdf " Ticketanhang " schaute komisch aus. Bis auf Urzeit und Fluglinie, bzw. Flugnummer.....keinerlei Daten.
Auch das eine andere Kreditkarte als unsere verwendet wurde, stimmte uns zwar nachdenklich, aber die Erklärung das bei der MasterKart sonst Gebühren fällig wären, ja das kennen wir von Opodo. Also plausibel.
Am Flughafen wurde uns dann aber der Check in verweigert. Die ( wie ich dann im Streitgespräch mit Onur Air herausfand ) von Kiwi verwendete Kreditkarte, hatte keine Deckung .
Ich muss betonen, VON UNSERER KK WURDE DAS GELD SEHR WOHL DURCH KIWI ABGEBUCHT!!!!!
Also Check in Versuch, dann natürlich der Versuch Kiwi zu erreichen. Zu dem Zeitpunkt wussten wir ja noch nicht, wo das Problem war. Nach 20 Min Warteschleife, stand natürlich nur ein engl. sprachiger Support zur Verfügung. Okay, für uns kein Problem, ABER angeblich sollte es diesen in 20 Sprachen geben???????
Die Dame erklärte mir, das Problem müsse bei Onur Air liegen.
Da kam dann das vorher erwähnte Streitgespräch.
Fazit: Der Flug wurde gleich nach versuchter Buchung durch Kiwi, storniert. Also mehr als 1 Woche davor.
Ich hatte dann auch den e-mail Verkehr zwischen Onur Air und Kiwi in der Hand. Klar ersichtlich, KIWI WURDE INFORMIERT.
In der Zwischenzeit waren 2 Stunden vergangen und unser Flug natürlich weg.
Nachdem ich jedoch, rein juristisch Kiwi noch eine Change geben musste.........nochmaliger Anruf.
Jetzt wurde ein Fehler in der " Datenbank " eingeräumt? Aber sie hätten schon den nächsten Flug gebucht. Ich müsste Ihnen aber eine Stunde Zeit geben, bis dieser von Onur Air bestätigt wird.
Also wieder zu Onur Air, den Killerblick der zuständigen Dame ignorierend, und nachgefragt.
Sie teilte mir mit, das dieser Flug schon ausgebucht wäre.
In dem Fall rief dann Kiwi an und teilte mir mit, ich könne mich 1000% ig darauf verlassen, wir werden in diesem Flieger sitzen. ............
Natürlich saßen wir dann nicht in diesem Flugzeug. Die Dame von Onur Air zeigte mir alle eingegangenen Buchungsanfragen, da war nicht mal der Versuch einer Buchung.
Zwecks Belegbarkeit, hatte ich davor schon einen e-Mail Verkehr begonnen.
Jetzt nur mehr mit der Mitteilung, sie würden von meinem Anwalt hören. Wir hätten einen Geschäftstermin gehabt und Vip Tickets für die Vodafon Arena und es wird so richtig teuer für Kiwi werden.
Alles sogar der Wahrheit entsprechend.
Von höherer Gewalt kann man da ja wohl nicht mehr sprechen.
Leider gab es dann keine Möglichkeit noch irgendeinen passenden Flug zu buchen.
Wir beschlossen am nächsten Tag zu fliegen und hatten auch schon mit 724 Transfär wegen der Rückfahrt tel. . Die wollten in 1 Stunde kommen.
Also setzten wir uns in ein Cafe und warteten.
5 Min. später, wieder ein Anruf. Jetzt sollten wir in 1 St. mit Atlas Global fliegen. Da wir sowieso auf die Toilette mussten ( Nur im Flughafen Gebäude vorhanden ), versuchten wir es " Spaßes halber " bei Atlas Global. Und ----oh. Wunder ---- wir hatten ein Ticket. Also 7 Stunden nach eigentlich geplanter Abflugzeit!!!!!!
Wieder ein Anruf, die Dame wollte wissen, ob sie uns jetzt auch den Rückflug ( der ja sowieso schon gebucht , bestätigt und von uns bezahlt war ) buchen solle?
Ich verwies darauf, das das eine mehr als dumme und unverschämte Frage sei. Es gäbe einen gültigen Beförderungsvertrag, der in keinster Weise durch unser Verschulden beeinträchtigt wurde.
Per e-Mail schrieb ich dann, aufgrund berechtigter Zweifel, erwarte ich ein gültige E-Ticket im Posteingang, innerhalb der nächsten 2 Tage.
Wir waren 4 Tage in Istanbul. 2 Tage später buchte ich dann selber. Wieder Atlas Global, 1,5 St. später als der ursprüngliche Flugplan. Ganz easy!
10 Min. nach Buchung. E-Mail von Kiwi. Folgender Inhalt:
Man hätte Alles versucht, aber die einzig gefundene Möglichkeit war........ Unser Rückflug würde jetzt von Sabiha Gökcen und nicht vom Atatürk Flughafen stattfinden, ca 12 Stunden nach der ursprünglich gebuchten Urzeit. Also nach Mitternacht. Nebenbei mit Sunexpress. Da wäre dann nur Handgepäck im Preis enthalten gewesen. 10 Min. nachdem ich einen absolut passenden Flug gebucht hatte????????
In diesem Fall opfere ich gerne meine Zeit um hier ausführlich zu berichten und zu warnen.
Nochmal erwähnt Kiwi und Skypicker ist ein und dieselbe Firma!
Klage wird eingebracht!
Senemuth
 
Beiträge: 172
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 11:33

Re: Fluganbieter

Beitragvon peter11 » Sa 5. Nov 2016, 18:37

Hallo

klasse Bericht. Was machen nur Leute die sich nicht wehren können?

Peter
peter11
 
Beiträge: 114
Registriert: So 12. Jun 2016, 17:18

Re: Fluganbieter

Beitragvon Yilmaz » Sa 5. Nov 2016, 21:05

Mein Schreiben an:

TUI

Unter der Buchungsnummer 2xxxxxxx7 haben wir (5 Personen) eine Pauschalreise von Hannover nach Antalya bei Ihnen gebucht.

Nach dem das Hotel mir und meiner Lebensgefährtin von drei vorherigen Urlauben bekannt war, waren wir erschrocken, dass anstatt sonst überwiegend deutschen und türkischen Gäste, nun ca. 80 % lautstark krakeelende und stark alkoholisierte Russen dort waren.

Nun gut, da sich die Präsidenten Erdogan und Putin wieder geeinigt war anzunehmen, dass einige Russen wohl auch in "unserem" Hotel wären. Aber da uns vor Ort bekannt wurde, dass über ThomasCook (Intourist) bis zu 30% subventionierte Reisen verkauft wurden, ist der von uns bereits vor 13 Monaten (an)gezahlte Reisepreis nicht mehr in einem Verhältnis.

Der Rückflug erfolgte am xx.10.2016.
Nach dem der Transferbus überpünktlich am Terminal1 des Antalya-Airport war, konnten wir relativ zügig einchecken. Interessant war, dass angeblich für alle Flüge nach Deutschland Egis-Kontrollen (Last-Gate-Check) angeordnet waren. Damit verbunden (durch das Wieder-Anschalten aller mitgeführten elektronischen Geräte) bei fast gleichzeitiger Abfertigung von 3 Flügen an einem Gate kam es zu erheblichen Verzögerungen.
Als Konsequenz öffnete ein Bediensteter die Absperrung und lies Fluggäste ohne Egis-Kontrolle passieren.
Im Flugzeug (X3 445) sitzend erfolge planmäßig der "Cross-Check" und das Flugzeug wurde um 20.20h von dem Flughafenfahrzeug zurückgeschoben.
Es folgte eine Kreisfahrt und das Flugzeug hielt wieder an der vorherigen Parkposition auf dem Vorfeld.
Zunächst ohne Information blieben alle Paxe auf ihren Plätzen, bis es unruhig wurde.
Service-Fahrzeuge der HAVAS fuhren mehrmals vor und wieder weg.
Bis endlich nach geraumer Zeit eine Cockpit-Durchsage erfolgte, dass es zu Unregelmäßigkeiten kam und weitere Überprüfungen notwendig seien. Wieder nach einiger Zeit kam von der Chef-Stewardess die Durchsage, ob in dem Flugzeug Personen seien, die nicht nach Hannover fliegen wollten.
Allgemeines Unverständnis machte sich breit.
Mehrmals ging das Bordpersonal durch das Flugzeug und zählte die Paxe.
Dann erfolgte endlich eine aufklärende Durchsage. Vier Personen seien zu viel an Bord. Man solle sich erneut melden, wollte man nicht nach Hannover. Bordkarten seinen vorzuzeigen.
Immer noch keine Klärung in Sicht und Abflug schon gar nicht.
Dann wurde durch die Chef-Stewardess mitgeteilt, dass laut alle Namen der Pax-Liste vorgelesen werden und sich der Aufgerufene melden soll.
Gegen diese Maßnahme remonstrierte ich hörbar gegenüber der Stewardess mit Hinweis auf den Datenschutz. Es geht keinem Mitreisenden mein Name und Vorname sowie die der unmittelbaren Mitreisenden (davon -2- im Sicherheitsgewerbe) an.
Auch ein neben mir sitzender Angehöriger einer renommierten Familie die Oberhemden und Langbinder herstellt, war von der Maßnahme nicht begeistert und widersprach der Maßnahme.
Es wurde jedoch mit keinem Wort darauf eingegangen.
Nachdem alle Namen verlesen und mit zwei ausgedruckten Listen verglichen wurden, stellte man fest, dass nicht zu viel Paxe an Bord waren. Die Vermutung liegt nahe, dass es durch die von Ihnen vorgesehene Umstellung auf Online-Check In zu Unstimmigkeiten kam.
Letztendlich konnte das Flugzeug X3 445 am 29.10.16 statt um 20.20h erst um 21.45 Uhr starten.
Als Entschädigung für diese Unannehmlichkeiten wurde noch nicht einmal ein Kalt- oder Warmgetränk angeboten.
Vielmehr musste die Stewardess, nachdem die Maschine schon kurz vor der Startbahn war auf das Fehlen der Anschnallzeichen hingewiesen werden. Diese wurden erst nach Mitteilung an das Cockpit angeschaltet.
Bis dahin also insgesamt ein unprofessionelles Handeln des Bordpersonals.

Zumindest versprach der Pilot dann, dass er die Verspätung etwas aufholen will.
Etwas Erleichterung war bei den Passagieren zu verspüren.

Anders zeigte es sich jedoch nach der Landung. Im Gegenteil wurde aus der Verspätung des Abfluges eine noch größere Verspätung, da angeblich erheblicher Gegenwind herrschte.
Zu allem Überfluss konnten wir das Flugzeug erst am 30.10.16 um 00.50 Uhr verlassen. Wie der Pilot mitteilte, stand kein Mitarbeiter zur Bedienung der Fluggastbrücke zur Verfügung.
Auch beim Verlassen, kein Wort der Entschuldigung, lediglich das obligatorische "Auf Wiedersehen" oder "Tschüss".

So etwas habe ich seit den letzten 15 Jahren nicht erlebt. Geschweige denn so einen heruntergefahrenen Service. Keine Bordanimation in Film und Ton. Im Nachherein ärgere ich mich, dass ich nicht während des/r Streik/Krankheitsphase ihres Bordpersonals nicht auf eine andere Fluggesellschaft und Flughafen umgebucht habe.

Leider war mit dem mißlungenen Urlaub nun noch nicht Schluss. Bedingt durch auch noch beim Ein-/Um- oder Ausladen stark beschädigten Koffer wurde letztlich nur noch die letzte S-Bahn zum Hauptbahnhof erreicht. Dort an dem von uns vorbestellten Hotel erhielten wir aufgrund der späten Stunde keinen Einlass mehr.

Zwischen besoffenen Halbstarken und gruselig geschminkten Halloween-Gängern mussten wir bis zum nächsten Zug fast vier Stunden (Zeitumstellung) auf dem Hauptbahnhof Hannover verbringen.
Dann endlich konnten wir mit der Regionalbahn über Bremen nach Hamburg und weiter nach Lübeck und Puttgarden fahren. Dort kamen wir am 30.10.16 um 09.10 Uhr an.
Todmüde und erschöpft fielen wir nach 19 Stunden Reisezeit (Abholung Hotel - Wohnung) ins Bett.

Damit war die gesamte Erholung hinüber.


Ich fordere Sie hiermit zu einer angemessenen Entschädigungszahlung für unsere Familie auf.
Ich erwarte Ihre Nachricht bis spätestens 15.11.2016.

Mit freundlichem Grüßen




Tatsächlich kam 2 Tage nach der Mail ein Schreiben mit Textbausteinen, wo jede Bereitschaft für eine Entschädigung
abgelehnt wurde.

Da sich die Beschwerde hauptsächlich gegen die Fluggesellschaft richtet, wurde nun die Schlichtungsstelle eingeschaltet.

Mal schauen was kommt.


Gruß
Yilmaz
Frieden im Lande > Frieden in der Welt (von Atatürk)
Benutzeravatar
Yilmaz
 
Beiträge: 1213
Bilder: 13
Registriert: Do 10. Apr 2008, 06:30
Wohnort: Nord-Deutschland

Re: Fluganbieter

Beitragvon Cykcilli » Sa 5. Nov 2016, 21:36

Wenn es nicht wahr wäre könnte man glauben es wäre der Satire-Zeitschrift Eulenspiegel entnommen! [x44]
Benutzeravatar
Cykcilli
 
Beiträge: 954
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 16:30
Wohnort: östlich von Hamburg

Re: Fluganbieter

Beitragvon Peter.sz » Sa 5. Nov 2016, 21:46

Hallo

Erst einmal ins Impressum, oder über uns, Wenn dann wie bei Kiwi Die Geschäftsadresse CSZ steht für Tschechei sollte man Vorsichtig werden. Wir hatten schon mal einen Anbieter aus Griechenland, war immer der Günstigste. Den gibts auch nicht mehr.Wird auch schwierig sein Recht zu bekommen.
Gruß
Peter
Peter.sz
 
Beiträge: 68
Registriert: Do 28. Aug 2008, 12:57
Wohnort: Kiel

Re: Fluganbieter

Beitragvon peter11 » So 6. Nov 2016, 08:26

Hallo,

deshalb meide ich TUI. Nur teuer und unverschämt. Ob du jemals etwas erreichen wirst, bezweifle ich stark. Ohne Rechtsanwalt wird nichts gehen.
Ich wünsche euch viel Glück.

Peter
peter11
 
Beiträge: 114
Registriert: So 12. Jun 2016, 17:18

Re: Fluganbieter

Beitragvon Yilmaz » So 6. Nov 2016, 20:58

Aus der Internetseite der Schlichtungsstelle:

Willkommen bei der söp
Reisen per Bahn, Bus, Flugzeug oder Schiff können von Verkehrsunternehmen wie von deren Kunden noch so gut geplant und organisiert sein: Es wird immer wieder zu Problemen kommen, die Anlass zur Beschwerde geben.

Wenn Sie auf eine solche Beschwerde hin vom Verkehrsunternehmen keine bzw. keine Sie zufriedenstellende Antwort bekommen haben, können Sie sich an uns, die söp_Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr, wenden und Ihre Rechte als Fahr- bzw. Fluggast geltend machen. Die söp ist von der Bundesregierung nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) als Verbraucherschlichtungsstelle anerkannt und bei der EU notifiziert.

Sachlich unabhängig, neutral und auf der Grundlage von Recht und Gesetz erstellen unsere Schlichter – alle sind Volljuristen mit der Befähigung zum Richteramt – eine Empfehlung zur außergerichtlichen Streitbeilegung. In rund 90 % der Fälle werden diese sowohl von den Reisenden als auch von den Verkehrsunternehmen angenommen und sind damit verbindlich. Die hohe Schlichtungsquote und nicht zuletzt die aktuellen Ergebnisse der Oxford-Studie belegen das große Vertrauen und die hohe Akzeptanz der Reisenden in die Schlichtungsarbeit der söp.

Eine Schlichtung spart allen Beteiligten Geld, Zeit und Ärger. Für Reisende als Verbraucher ist die Schlichtung kostenfrei. Es fallen somit weder Bearbeitungsgebühren oder Erfolgshonorare an, noch müssen Rechtsanwälte und Gerichte bemüht werden.

Rund 260 Bahn-, Bus-, Flug- und Schiffsunternehmen beteiligen sich bereits am Schlichtungsverfahren. Wie Sie die Schlichtung beantragen können, erfahren Sie hier.



EU Siegel
Edgar Isermann, Leiter der Schlichtungsstelle
Heinz Klewe, Geschäftsführer




Gruß
Yilmaz
Frieden im Lande > Frieden in der Welt (von Atatürk)
Benutzeravatar
Yilmaz
 
Beiträge: 1213
Bilder: 13
Registriert: Do 10. Apr 2008, 06:30
Wohnort: Nord-Deutschland

Re: Fluganbieter

Beitragvon Cykcilli » So 6. Nov 2016, 21:56

Yilmaz, bleib dran und berichte hier! Viel Glück! [a017.gif]
Benutzeravatar
Cykcilli
 
Beiträge: 954
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 16:30
Wohnort: östlich von Hamburg

Re: Fluganbieter

Beitragvon KuK » Mo 7. Nov 2016, 13:11

Morgen zu sammen, haben auch ein Problem mit Öger. Waren im April für 4 Tage in Belek 5 Sterne Hotel. Hotel hatte den Service, Mahlzeiten herruntergefahren. Im Hotel waren ca. 15 Deutsche und ca 400 türkische Urlauber mit Kinder (wäre nicht schlimm, sie haben aber bestimmt einen geringeren Betrag bezahlt als wir.) Sind dann am zweiten Tag auf unsere Kosten in ein anders Hotel in Kundus gezogen. Haben bei unserer Rückkehr dies bei Öger reklamiert und gebeten uns einen Teil zu erstatten ca 140,--€. Leider nur Absage. Haben dann einen Rechtsantwalt genommen , viele Briefe hin und her. Ergebnis. haben über 40,-- € einen Gutschein bekommen. Wieder Schreiben, ob der Gutschein nicht in bar gezahlt werden kann, da wir ein Geschäft haben und nicht wissen wann wir wieder Urlaub buchen können. Antwort: Sollen doch klagen !! für 40,-- € die spinnen. Gruß KuK
KuK
 
Beiträge: 253
Registriert: Di 10. Mai 2011, 12:58
Wohnort: Stade bei Hamburg

Re: Fluganbieter

Beitragvon peter11 » Mo 7. Nov 2016, 13:46

Hallo,

die Macht der Veranstalter scheint grenzenlos zu sein. Warum soll es in der Reisebranche anders sein, als z.B. VW. Verbraucherschutz wird in DE
von der Politik klein geschrieben.

VG Peter
peter11
 
Beiträge: 114
Registriert: So 12. Jun 2016, 17:18

Nächste

Zurück zu Geschäftliches - Empfehlungen und Bewertungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste