Tourismus 2021 (Türkei)

Aktuelle Nachrichten und Ankündigungen

Re: Tourismus 2021 (Türkei)

Beitragvon Yilmaz » Mo 4. Jan 2021, 18:59

Haber hat geschrieben:Hunderte Hotels stehen in der Türkei zum Verkauf......von * bis ***** Sterne

Die Corona-Pandemie hat die Tourismusbranche besonders hart getroffen. Keine Gäste, weiterlaufende Mieten
und schwindende Ersparnisse haben nicht nur zu Jobverlusten geführt, sondern auch zu einem rasanten Anstieg
bei zum Verkauf stehenden Hotels.

Derzeit könne man auf der Immobilienvermittlungseite Sahibinden.com 1700 Hotelanlagen finden - angefangen
von kleinen Familienbetrieben bis hin zum Luxushotel direkt am Meer..

Die Tourismusbranche rechnet mit einer Rückkehr zur "Normalität" erst im Jahr 2023 – bis dahin müsse man einen
Weg finden, die Zeit zu überbrücken, ohne dass sich die Schulden auftürmen. Schließlich würde die Tourismusbranche
in der Türkei große Summen einbringen und Arbeitsplätze für rund sechs Millionen Menschen in der Türkei bereitstellen.
Doch ohne kräftige Unterstützung durch die Regierung könnte der Türkei in den nächsten Jahren eine Welle von
Hotelschließungen und Konkursen bevorstehen.

Quelle: Hürriyet


Stellt sich doch die Frage, was ist NORMALITÄT ?

Bestimmt nicht die osteuropäischen Auswüchse der letzten 6-8 Jahre.

Gruß
Yilmaz
Frieden im Lande > Frieden in der Welt (von Atatürk)
Benutzeravatar
Yilmaz
 
Beiträge: 1552
Bilder: 13
Registriert: Do 10. Apr 2008, 06:30
Wohnort: Nord-Deutschland

Re: Tourismus 2021 (Türkei)

Beitragvon Haber » Di 5. Jan 2021, 03:42

Yilmaz hat geschrieben:

Stellt sich doch die Frage, was ist NORMALITÄT ?

Bestimmt nicht die osteuropäischen Auswüchse der letzten 6-8 Jahre.

Gruß
Yilmaz


Da hast du völlig recht......und ich gehe noch einen Schritt weiter:

"Es wird nie wieder so sein wie es mal war"

Bild
"Der beste Führer ist der, dessen Existenz gar nicht bemerkt wird" Laotse, chinesischer Philosoph
Benutzeravatar
Haber
 
Beiträge: 1355
Bilder: 10
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 03:08
Wohnort: Hamburg

Re: Tourismus 2021 (Türkei)

Beitragvon Silvio » Di 5. Jan 2021, 13:04

Haber hat geschrieben:
Yilmaz hat geschrieben:

Stellt sich doch die Frage, was ist NORMALITÄT ?

Bestimmt nicht die osteuropäischen Auswüchse der letzten 6-8 Jahre.

Gruß
Yilmaz


Da hast du völlig recht......und ich gehe noch einen Schritt weiter:

"Es wird nie wieder so sein wie es mal war"

Bild


Natürlich wird nichts mehr so sein wie es mal war.


Die Welt verändert sich und selbst das Leben in der Türkei verändert sich -
ob uns das gefällt oder nicht.

Es gibt keinen Kaiser mehr, es gibt Corona, es gibt Tesla und sogar einen Porsche Taycan -
und ja, tatsächlich sind seit mehreren Jahren in der Türkei die deutschen Touristen nicht
mehr in der Mehrheit.

Das Leben in der Türkei hat sich verändert, Alanya ist in den letzten fünf Jahrzehnten
allein schon von der Anwohnerzahl her explodiert - und gefällt mir immer noch.

Urlaub in der Türkei gefällt auch vielen Osteuropäern (insbesondere ist wohl der
Bereich "Ex-Sowjetunon" gemeint) und viele türkische Anbieter haben sich darauf eingestellt,
von Hotels bis Geschäften.

Wichtigster Grund dafür ist der immer noch günstige Preis für Sonne+Strand am Mittelmeer.
Die bekannte Regel von Angebot und Nachfrage bestimmt den Markt.
Und ja, selbst die Menschen aus "Ex-SU" und aus China wollen und können reisen.

Die türkischen Tourismusverantwortlichen engagieren sich stark in Märkten wie China
und Korea - aber diese Touristen interessieren sich vor allem für Kultur, Geschichte,
bekannte Großstädte, Shopping. Deshalb kommen sie bisher kaum an die Türkische Riviera.

Übrigens machen auch die meisten Türken lieber Urlaub in der Türkischen Ägäis.


Ich kann damit leben, wenn "die Deutschen" nicht mehr die meisten Touristen in der Türkei
stellen.
Ich kann mit dem stark modernisierten Alanya leben (muss ja nicht in Mahmutlar sein).

Und wer weg will vom Massentourismus (der aber auch z.B. für die Entwicklung der Infrastruktur
gesorgt hat), der kann weiter in den Osten des Landes fahren.
Selbst Gazipasa ist schon anders und ab Anamur sind nur wenig Ausländer ungterwegs.
Oder in die Berge fahren.

Da lassen sich Idylle und typische Gastfreundschaft noch finden - aber diese Reisen machen
nur wenige.
Ist halt bequem und angenehm in Alanya, als Resident und als Tourist. Auch 2021.
Silvio
 
Beiträge: 317
Registriert: Di 22. Jan 2013, 17:56

Re: Tourismus 2021 (Türkei)

Beitragvon Haber » Di 12. Jan 2021, 14:36

Tipp-Wenn man das Land kennen lernen möchte.....

Fliegen ist billiger als Autofahren!

Mit dem neuen Jahr wurden auch die Preise der Autobahnmauten angepasst – und sorgen für einige Verwunderung in der Türkei.
Die Strecke von Istanbul nach Izmir kostet nun, statt wie im letzten Jahr 292 Lira (ca. 32 Euro), jetzt 367 Lira (40,50 Euro).

Auffällig dabei: würde man fliegen, müsste man gerade einmal 171 Lira (ca. 19 Euro) zahlen.

Für 367 Lira kann man sogar aus der Türkei zu einigen Zielen im Ausland fliegen, beispielsweise nach Berlin, München oder Bukarest.
Zudem muss man beim Reisen mit dem Auto nicht nur die Mautgebühren einrechnen, sondern auch die Kosten für Benzin.
"Der beste Führer ist der, dessen Existenz gar nicht bemerkt wird" Laotse, chinesischer Philosoph
Benutzeravatar
Haber
 
Beiträge: 1355
Bilder: 10
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 03:08
Wohnort: Hamburg

Re: Tourismus 2021 (Türkei)

Beitragvon Haber » Mo 18. Jan 2021, 14:12

Als wäre die Pandemie vorbei........

Uludag - Skisaison eröffnet

Nach aufgehobenem Verbot strömen Urlauber auf die Pisten. Dass, und rund 50 Zentimeter Neuschnee sorgten am Wochenende dafür, dass sich die Leute
ihre Skier anschnallten und die Schlitten schnappten, um einen Tag im Schnee zu verbringen.

Mit dem Schnee wurde auch endlich die Saison in Uludag richtig eröffnet, die bisher nur stockend anlief. Eigentlich sollte sie bereits am 15. Dezember starten,
doch der Schnee ließ auf sich warten. Der Schnee soll auch in den nächsten Tagen weiterfallen, was die Hoteliers und Skipistenbetreiber glücklich macht.

Mittlerweile sind alle Lifte in Betrieb und die Hotels, die geöffnet haben – immerhin rund zwei Drittel aller Hotels in Uludag – sind fast komplett ausgebucht.
"Der beste Führer ist der, dessen Existenz gar nicht bemerkt wird" Laotse, chinesischer Philosoph
Benutzeravatar
Haber
 
Beiträge: 1355
Bilder: 10
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 03:08
Wohnort: Hamburg

Re: Tourismus 2021 (Türkei)

Beitragvon Haber » Di 19. Jan 2021, 16:38

Endlich nimmt die Wintersaison auch in Uludag, einem der wichtigsten Wintersportorte der Türkei, Fahrt auf. Dafür sorgt zum einen ein
Meter Neuschnee, der die Pisten in den letzten Tagen überzogen hat, aber auch die Tatsache, dass die Pisten mittlerweile auch an den
Wochenenden für Urlauber geöffnet wurden.

Dies war zuvor im Rahmen der am Wochenende zur Vermeidung einer Ausbreitung des Coronavirus geltenden Ausgangssperren nämlich
selbst für Touristen verboten. Doch jetzt freuen sich die Hotel- und Pistenbetreiber sowohl über Schnee, als auch zahlende Kundschaft.

Kurz vor Aufhebung der Beschränkungen hat die Staatsmacht in Uludag noch einmal Spenden gesammelt:

Laut den Angaben des Gouverneurs von Bursa wurden einem Hotelbetreiber sowie einer Gruppe von zehn Personen eine Geldstrafe
von 76.380 türkischen Lira (ca. 8.395,69 Euro) verhängt, da diese eine Party während der Coronavirus-Krise organisierten,
ohne auf die Maßnahmen zu achten.

Beamte seien auf die Gruppe, die am 15. Januar auf der Terrasse des Hotels in Uludag feierte, aufmerksam geworden, nachdem laute
Musik bei den Behörden gemeldet wurde. Die Sicherheitskräfte hätten hierbei sofort reagiert und eingegriffen.

Sowohl Hotelbetreiber als auch Einzelpersonen müssen nun wegen Missachtung der Coronavirus-Maßnahmen, zum Beispiel das Tragen
von Masken und des Einhaltens des Mindestabstandes, eine Geldstrafe von insgesamt 76.380 türkischen Lira (ca. 8.395,69 Euro) zahlen.
"Der beste Führer ist der, dessen Existenz gar nicht bemerkt wird" Laotse, chinesischer Philosoph
Benutzeravatar
Haber
 
Beiträge: 1355
Bilder: 10
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 03:08
Wohnort: Hamburg

Re: Tourismus 2021 (Türkei)

Beitragvon Haber » Mi 20. Jan 2021, 14:56

Es ist im Moment nicht möglich, einfach so, zu verreisen.

Polizei stoppt Familie am Düsseldorfer Flughafen

Obwohl Quarantäne angeordnet war, wollte eine Familie aus Bottrop von Düsseldorf aus in die Türkei fliegen. Die Bundespolizei hinderte die drei Personen an der Reise.

Eine unter Quarantäne stehende Familie aus Bottrop soll am Montagabend versucht haben, in die Türkei zu fliegen. Am Düsseldorfer Flughafen stoppten Bundespolizisten
das Vorhaben. Der Familienvater habe den Flug antreten wollen, obwohl er positiv auf das Coronavirus getestet worden sei, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei.

Am Airport habe die Familie zwar negative Testergebnisse vorgelegt, zumindest im Fall des 44-jährigen Vaters gebe es aber starke Zweifel an der Richtigkeit des Dokuments,
sagte die Sprecherin. Die dreiköpfige Familie sei am Check-in-Schalter der Airline aufgespürt und von den übrigen Reisenden sofort getrennt worden.Der 44-Jährige hat laut
Polizei eingeräumt, gegen die Quarantäneanordnung verstoßen zu haben. Er habe zur Beerdigung seiner Mutter in die Türkei fliegen wollen. Dazu kam es nicht: Die Familie
wurde mit der Auflage entlassen, sich sofort daheim in Bottrop wieder in Quarantäne zu begeben.Laut WDR will die Stadt Bottrop ein Bußgeldverfahren gegen die Familie
einleiten.

Es könne ein Bußgeld in Höhe von 25.000 Euro drohen, hieß es. Auch ob es sich bei dem negativen Corona-Test um eine Fälschung handelte, werde geprüft.

Quelle: WDR
"Der beste Führer ist der, dessen Existenz gar nicht bemerkt wird" Laotse, chinesischer Philosoph
Benutzeravatar
Haber
 
Beiträge: 1355
Bilder: 10
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 03:08
Wohnort: Hamburg

Re: Tourismus 2021 (Türkei)

Beitragvon Haber » Fr 22. Jan 2021, 15:00

Mit dem Flugzeug in die Türkei - billiger gehts nicht.....

Bei Aldi wären es 0,99 Cent bei Pegasus sind es 1 Euro (plus Steuern)

Herbst/Winter 2021/22 Angebote

Sparen Sie bei Flügen im Herbst und Winter 2021. Fliegen Sie zwischen dem 31. Oktober 2021 und dem 26. März 2022 für nur 1€ + Steuern in die Türkei.

Pegasus Airline
"Der beste Führer ist der, dessen Existenz gar nicht bemerkt wird" Laotse, chinesischer Philosoph
Benutzeravatar
Haber
 
Beiträge: 1355
Bilder: 10
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 03:08
Wohnort: Hamburg

Re: Tourismus 2021 (Türkei)

Beitragvon walter47 » Fr 22. Jan 2021, 15:57

[155.gif] Hallo zusammen, Ich war auf Pegasus. Wenn man Buchen möchte - Keine Sitzplätze - [017.gif] MfG Walter
Auch ein Adler der nicht fliegt, hat dennoch einen messerscharfen Blick und ein alter, grauer Wolf kennt immer noch jeden Trick.
walter47
 
Beiträge: 270
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 18:05
Wohnort: Westl. Münsterland, nahe Holland

Re: Tourismus 2021 (Türkei)

Beitragvon Haber » Fr 22. Jan 2021, 18:45

walter47 hat geschrieben:[155.gif] Hallo zusammen, Ich war auf Pegasus. Wenn man Buchen möchte - Keine Sitzplätze - [017.gif] MfG Walter


Ja, glaubst du, du bekommst für einen Euro einen Sitzplatz....Bild

Wahrscheinlich sind die günstigen Flüge alle schon weg oder Pegasus hatte nie welche und wollte uns nur auf ihre
Web-Site locken. Nicht verkehrt man kann ja mal da, wo sie freie Plätze haben, gucken was es im Sommer so kostet.

Die 1 Euro Flüge waren sowieso uninteressant für uns Alanyaner.....die landen und starten nämlich alle in Istanbul (SAW)
"Der beste Führer ist der, dessen Existenz gar nicht bemerkt wird" Laotse, chinesischer Philosoph
Benutzeravatar
Haber
 
Beiträge: 1355
Bilder: 10
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 03:08
Wohnort: Hamburg

VorherigeNächste

Zurück zu News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste