Türkische Lira fällt auf Tiefstand

Aktuelle Nachrichten und Ankündigungen

Re: Türkische Lira fällt auf Tiefstand

Beitragvon Cykcilli » Mo 27. Nov 2017, 14:59

Bepi hatte geschrieben, dass tote Hose in der Seilbahn war. Dann war auf der Burg wohl auch nicht viel los. Es sei denn alle sind mit Taxis hochgefahren. Aber mit vollen Einkaufstaschen haben wir fast alle Touris gesehen als sie wieder an Bord gingen. Ein Erinnerungsstück wird sich so gut wie jeder mitgenommen haben. [a017.gif]
Benutzeravatar
Cykcilli
 
Beiträge: 1029
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 16:30
Wohnort: östlich von Hamburg

Re: Türkische Lira fällt auf Tiefstand

Beitragvon Haber » Mo 27. Nov 2017, 16:55

GePf hat geschrieben:Hallo,

hätte in den tollen Jahren die türkische Gastronomie vorausschauender agiert und wäre bei einer anständigen Preisgestaltung geblieben, hätte sich AI nicht so ausbreiten können.

Schöne Grüße, GePf


Die Gastronomen in Alanya sind die letzten die etwas für AI können.

AI gab es schon als die Preise in den Restaurants niedrigstes Niveau hatten. In Alanya ist AI zum Glück auch erst später installiert worden und ist bis heute in 80 Prozent der AI -Hotels
immer noch kein richtiges All-Inklusive. Bei denen kostet es an einer der wichtigsten Urlauber-Aufenthalte, am Strand nämlich, immer noch Geld für Liegen und Snacks.

Richtiges AI (Ultra) gibt es eigentlich nur in den großen Hotels westlich von Side. In den anderen Hotels wird der Getränkeausschank schon eingestellt wenn der Normal-Urlauber gerade
anfängt munter zu werden (23:00 Uhr). Sollte man wissen, falls man mal AI buchen möchte.

[128.gif]
"Der beste Führer ist der, dessen Existenz gar nicht bemerkt wird" Laotse, chinesischer Philosoph
Benutzeravatar
Haber
 
Beiträge: 347
Bilder: 7
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 03:08
Wohnort: Weltbürger

Re: Türkische Lira fällt auf Tiefstand

Beitragvon GePf » Mo 27. Nov 2017, 22:18

Hallo,
ich komme/kam von 1971 bis 2016 beruflich und privat mehrmals jährlich in die Türkei und mindestens zwei mal im Jahr nach Alanya. Ich war immer im Bereich Grand Okan, Gardenia, Grand Zaman Beach/Garden, Riviera und der Umstieg von Pensionen ins Hotel begann mit dem Bau vom Sara in den 80iger. Überall, auch in Alanya, sind die Gastronomen mit verantwortlich für die massive Ausbreitung von AI. Ich habe die Jahre erlebt, als sich die Preise - nach den in Alanya üblichen Absprachen zum Preis von Bier und Essen - förmlich explodiert sind. Manchmal konnte der Preis durchgesetzt werden, manchmal nicht und man wartete sehnsüchtig auf die nächste Saison ...... Wer zukunftsfähig dachte und kaufmännisch kalkulierte wurde, wie z.B. damals die Rosi im Verden, unter Druck gesetzt. Wir haben dann nach dem Neubau vom Grand Zaman Garden auf die "Alanya-AI" gewechselt und waren erstaunt, dass wir am Urlaubsende viel Geld übrig hatten, obwohl wir häufig zum Essen und Trinken uns mit Freunden außerhalb getroffen haben oder viele Abende beim Zeki versumpft sind. Ich kenne Hotels in verschiedenen Preisklassen auf der ganzen Welt, konnte deshalb auch immer mit der Türkei vergleichen und sehe sehr realistisch, dass Leistungen, Qualität und Service Geld kosten. Der Preis ist aber nur ein kleiner Teil des Blickwinkels und es macht mich traurig, wie zwischenzeitlich Alanya zubetoniert und herunter gewirtschaftet ist. Wir waren im September/Oktober Urlaub immer eine Stamm-Truppe um das Grand Zaman Garden von denen sich die letzten vier dieses Jahr verabschiedet haben. Mit einem Teil haben wir uns zwischenzeitlich bei zwei Kreuzfahrten auf der "Mein Schiff Flotte" und in Portugal getroffen und jetzt steht ein Treffen in Nürnberg zum Christkindlmarkt an ......... so verändert sich die Urlaubswelt .....
Mit freundlichen Grüßen, GePf
GePf
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 25. Jun 2010, 23:15
Wohnort: Stuttgart

Re: Türkische Lira fällt auf Tiefstand

Beitragvon Adnan » Di 28. Nov 2017, 10:17

Hallo lieber Gepf ! Wenn ich so lese , wen Du alles kennst --- Rosi , Gardenia .u.s.w. , denke ich , das wir uns auch schon einmal begegnet sind . Wir waren viel bei Rosi ,im Ömer - Restaurant und bei Adil im Siesta . Da wir im Sommer vier , im Winter 5 Wochen im Gardenia Urlaub machten , haben wir natürlich viel ausprobiert , Willis Kneipe nicht zu vergessen . Da haben wir Weihnachten und Silvester gegessen . Liebe Grüsse , Heidi
Benutzeravatar
Adnan
 
Beiträge: 496
Bilder: 35
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 09:17
Wohnort: 30823 Garbsen

Re: Türkische Lira fällt auf Tiefstand

Beitragvon Haber » Di 28. Nov 2017, 12:54

GePF schreibt

- nach den in Alanya üblichen Absprachen zum Preis von Bier und Essen - förmlich explodiert sind


Du hast beim Aufzählen noch das Restaurant Cha-Cha neben dem Grand Zaman vergessen.

Da gab es, noch in den 2000Jahren einen doppelten Raki inkl. Wasser für ein paar Lira....von Preisexplosionen hatte ich in Alanya nie etwas mitbekommen.

Gut, bei Onkel Willi war oder ist es immer etwas teurer. Aber ein Urlauber kann ja mal für 14 Tage die deutsche Küche vergessen.

Preisliste Coco-Beach Willis Kneipe
Bild

Und noch ein Tipp - es muss auch nicht immer am Damlatas sein, jenseits der 25m Strasse ist vieles noch günstiger.

[128.gif]
"Der beste Führer ist der, dessen Existenz gar nicht bemerkt wird" Laotse, chinesischer Philosoph
Benutzeravatar
Haber
 
Beiträge: 347
Bilder: 7
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 03:08
Wohnort: Weltbürger

Re: Türkische Lira fällt auf Tiefstand

Beitragvon GePf » Mi 29. Nov 2017, 01:35

Adnan hat geschrieben:Hallo lieber Gepf ! Wenn ich so lese , wen Du alles kennst --- Rosi , Gardenia .u.s.w. , denke ich , das wir uns auch schon einmal begegnet sind . Wir waren viel bei Rosi ,im Ömer - Restaurant und bei Adil im Siesta . Da wir im Sommer vier , im Winter 5 Wochen im Gardenia Urlaub machten , haben wir natürlich viel ausprobiert , Willis Kneipe nicht zu vergessen . Da haben wir Weihnachten und Silvester gegessen . Liebe Grüsse , Heidi


Hallo,
da waren wir auch immer und natürlich den Eiskönig nicht vergessen .....
Schöne Grüße, GePf
GePf
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 25. Jun 2010, 23:15
Wohnort: Stuttgart

Re: Türkische Lira fällt auf Tiefstand

Beitragvon GePf » Mi 29. Nov 2017, 01:51

Haber hat geschrieben:
GePF schreibt

- nach den in Alanya üblichen Absprachen zum Preis von Bier und Essen - förmlich explodiert sind


Du hast beim Aufzählen noch das Restaurant Cha-Cha neben dem Grand Zaman vergessen.

Da gab es, noch in den 2000Jahren einen doppelten Raki inkl. Wasser für ein paar Lira....von Preisexplosionen hatte ich in Alanya nie etwas mitbekommen.

Gut, bei Onkel Willi war oder ist es immer etwas teurer. Aber ein Urlauber kann ja mal für 14 Tage die deutsche Küche vergessen.

Preisliste Coco-Beach Willis Kneipe
Bild

Und noch ein Tipp - es muss auch nicht immer am Damlatas sein, jenseits der 25m Strasse ist vieles noch günstiger.


Hallo,

klar das Cha-Cha, dessen früherer Chef sich in Bremen recht wohl fühlt und seinem jetzigen Nachfolger Osman ich immer die Daumen drücke :-)

Willi musste immer wieder mal sein, da wir im Sept./Okt. immer 5 - 6 Wochen in Alanya waren und da waren dann schon mal deutsche Gelüste da ..... aber bei Willi gab es auch immer eine gute Qualität und einen guten Service!

Mit türkischen Freunden waren wir oftmals abseits der Touristenkneipen. Manchmal richtig toll, aber wir sind auch öfters, vor allem wegen der Hygiene, reingefallen. ......... und so wie in der Endstufe von Papa und Sohn ist nicht mehr mein Ding ......

Schöne Grüße, GePf
GePf
 
Beiträge: 59
Registriert: Fr 25. Jun 2010, 23:15
Wohnort: Stuttgart

Re: Türkische Lira fällt auf Tiefstand

Beitragvon Adnan » Mi 29. Nov 2017, 09:54

Guten Morgen ! Ja , Papa und Sohn haben sich wohl selbst reingeritten . Ich weiss noch wie sie zur Strafe mehrmals für 3 Tage schliessen mussten . Es bestand ja das Verbot , auf der St 2xxx2 rasse keine Gäste anzusprechen und ins Restaurant zu locken . Immer und immer wieder hat der " Türsteher " uns und die anderen Gäste angequatscht . Wir haben dort genau wie bei Willi , sehr gern gegessen . Liebe Grüsse , Heidi
Benutzeravatar
Adnan
 
Beiträge: 496
Bilder: 35
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 09:17
Wohnort: 30823 Garbsen

Re: Türkische Lira fällt auf Tiefstand

Beitragvon Haber » Mi 29. Nov 2017, 12:46

Off Topic

Hallo Heidi, hallo GePf,

schöne Erinnerungen ans "deutsche Eck" [15719.gif]

wir haben überwiegend in Oba geurlaubt und wenn wir nach Alanya fuhren sagten wir immer "Wir fahren in die Stadt......"

Und man traf immer wieder auf alte bekannte Wirte und Kellner, oft in anderen Lokalitäten. Was es heute kaum noch zwei Jahre hinter
einander gibt, ist die selbe Bewirtung. Das war in der Vergangenheit anders da waren über Jahre zumindest die Kellner die selben.

Und es gehört zur türkischen Gastfreundschaft, wer einmal in einem Restaurant mit dem Personal ins Gespräch kam den hat man nicht
vergessen. Auch unser Lieblingslokal musste für ein paar Tage schließen weil ein Kellner uns schon auf der Strasse sehr freundlich begrüßt
hatte. Hier wurde von Amts wegen zeitweise stark übertrieben.

[128.gif]
"Der beste Führer ist der, dessen Existenz gar nicht bemerkt wird" Laotse, chinesischer Philosoph
Benutzeravatar
Haber
 
Beiträge: 347
Bilder: 7
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 03:08
Wohnort: Weltbürger

Re: Türkische Lira fällt auf Tiefstand

Beitragvon Adnan » Mi 29. Nov 2017, 13:22

Das stimmt , wer uns kannte , hat uns auch immer auf das Freundlichste begrüsst . In der Strasse bis zum " TAG HEUER " Schmuckladen kannte man jeden . Seit 9 Jahren kann ich nicht mehr fliegen , habe nur noch 1 Bein und der rechte Vorfuss ist auch amputiert . Seidem mein Mann vor 4 1/2 Jahren starb , ist es so , das ich froh bin , noch zu leben . Ich lebe jetzt mehr oder weniger von den Erinnerungen .
Liebe Grüsse .
Benutzeravatar
Adnan
 
Beiträge: 496
Bilder: 35
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 09:17
Wohnort: 30823 Garbsen

VorherigeNächste

Zurück zu News

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 7 Gäste