Warum Alanya.....

Reisepartner und/oder Gesellschaft im Urlaub gesucht? Oder sich zu einer Tour verabreden, die zusammen viel mehr Spass macht? Vieles ist nicht nur billiger, sondern auch viel schöner, wenn man es nicht alleine macht!
Die MITFAHRZENTRALE: Sie können sich hier einen Mietwagen oder einen Flughafen-Transfer teilen.

Warum Alanya.....

Beitragvon Keykubat » Sa 28. Feb 2015, 14:15

[128.gif]

.....und nicht Side, Kemer oder gar Bodrum?

Es geht ja bald wieder los mit der Urlaubsbucherei.....einige haben wahrscheinlich schon gebucht für die kommt mein Tipp wohl zu spät.

Ich war schon an vielen der bekannten und auch unbekannten Orte der Türkei, komme aber immer wieder nach Alanya zurück. Warum ausgerechnet Alanya....?

Mein erster Türkei Urlaub führte mich per Zufall nach Alanya. Wir hatten in Deutschland, wie damals so oft im Sommer, schlechtes Wetter und wollten schnell mal für eine Woche in den Süden. Am Last Minute Schalter am Flughafen hatten wir die freie Auswahl aber die Türkei hatte mit Abstand die meisten und vor allem die günstigsten Angebote. An der türkischen Riviera standen alle, mir erst später bekannten Orte, zur Auswahl. Wir haben uns dann aus irgend einem Grund für Alanya entschieden. Übrigens ging es mir wie vielen Erst-Türkei-Urlaubern.....war der Flughafen nun in Alanya oder Antalya?

Nach vielen vielen Jahren musste ich nochmal umdenken, denn es gibt mittlerweile auch einen Flughafen bei Alanya. :P

Aber beim ersten Mal sind wir natürlich in Antalya gelandet.....nachts bei 28°Grad. Und es war alles viel ruhiger als heute. Der Transfer fand noch in großen Bussen mit Reiseleiter statt, der uns auf dem langen Weg über die zweispurige Bundesstrasse nach Alanya schon etwas wissenswertes über die Türkei erzählte. Kurs Lira - DM - 25 Millionen für den Hunni. So etwas gibt es heute leider nicht mehr - den Hunni und den Reiseleiter. Dafür geht es aber auch schneller über die Autobahn D-400.

In Alanya angekommen passierte uns etwas was es so heute wohl auch nicht mehr gibt, was sich aber durch den ganzen Alanya-Erst-Urlaub durchzog. Wir sind spät nachts im Hotel angekommen aber wir hatten das Gefühl, erstens die haben auf uns gewartet und zweitens die haben sich richtig gefreut, dass wir da sind.

Alle Türken die wir in der nächsten Zeit in Alanya trafen waren über die Maßen freundlich und entgegenkommend. Schon nach ein paar Tagen stand fest - hier kommen wir wieder her. Vielleicht ein (der?) großer Unterschied zu heute - es gab noch keine oder kaum Osteuropäer und die türkische Währung war DM. Da hat sich ja leider einiges sehr zum negativem verändert. Was aber geblieben ist und was Alanya eben von den meisten Orten an der Türkischen Riviera unterscheidet kann man beim Tages-Transfer von Antalya nach Alanya Kilometer für Kilometer sehen.

Erstmal ziemlich öde flache Landschaft. Von den Urlaubsorten Belek, Side kann man nur etwas sehen wenn der Transfer-Bus einen Abstecher macht. Die kleinen Busse heute tun es leider nicht mehr. Leider, weil man weniger zu sehen bekommt. Meistens rast man nur die Autobahn runter, vorbei an wunderschönen Hotels in Okurcalar, Incekum und Avsallar. Schnell durch Konakli und die Landschaft verändert sich. Kurz hinter Ulas wenn man zum ersten Mal Alanya, den Kleopatrastrand und den Burgberg sehen kann, denkt man, dass sich die Wahl Alanya trotz dieser langen Busfahrt gelohnt hat.

Erstens - die Landschaft um Alanya und nicht das schöne Hotel in der Pampa und zweitens - sind es die Stadthotels mit den Kneipen, den Restaurants und den Boutiquen direkt vor der Tür die es so anderswo an der Riviera nicht gibt.

Darum....und wegen noch viel, viel mehr....Alanya ki33

Keykubat
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Keykubat
 
Beiträge: 2735
Bilder: 17
Registriert: Mi 3. Jun 2009, 14:16
Wohnort: Hamburg

Re: Warum Alanya.....

Beitragvon Kuehn » Sa 28. Feb 2015, 16:41

Hallo Keykubat
Danke für Deinen schönen Bericht 2xxx2
Ich kann das geschriebene unterschreiben [15734.gif]
Ist ganz einfach so:[b]EINMAL ALANYA,IMMER ALANYA/b]h [128.gif]
LG und ein schönes WE wünscht Anita :P

P.S.
Am 10 März geht es mal nach Antalya(natürlich gibt es da so ein bis 2 Abstecher nach Alanya)
Liebe Freunde und usw.mal ganz spontan besuchen [15734.gif]
Wenn es klappt geht es dann im Oktober wieder nach Alanya :D
Alanya Perle im Mittelmeer
Kuehn
 
Beiträge: 1265
Bilder: 0
Registriert: Do 10. Apr 2008, 20:26
Wohnort: Deutschland

Re: Warum Alanya.....

Beitragvon Cykcilli » So 1. Mär 2015, 14:28

Schöne Geschichte Keykubat. [a017.gif]
Wann war denn das erste Mal? Würde uns mal interessieren, weil wir ja erst seit 2 Jahren in Alanya verknallt sind. Sind halt auch ehemalige Ossi`s für die die Türkei vor dem Mauerfall gar nicht auf der Agenda stand. Unser erster Türkei-Urlaub führte uns im April 2013 nach Avsallar ins ASKA JUST in BEACH. Der erste Ausflug war dann mit dem Dolmus nach Alanya und schon da hat es meine Frau gepackt. Genau in die Zeit fiel die Pleite unseres Reiseanbieters GTI. So kam es, dass wir 2 Tage länger auf unseren Rückflug warten mussten. Für meine Frau hätte die Zwangspause ruhig noch 2-3 Wochen dauern können, so hatte sie sich in Alanya verliebt. Wir waren fast täglich in der Stadt und inzwischen war auch ich Alanya-Fan geworden. Da stand für uns fest, dass wir hier unsere Rentner-Jahre verleben wollten. Wir haben auch schon mit dem Bus einige Orte bereist, aber Alanya hat einfach alles was man sich für einen erholsamen Ruhestand wünscht. Und das Panorama, ob vom Burgberg oder von den Seyir-Terrassen, einfach atemberaubend!
Wir haben unser Nest gefunden. ALANYA FOR EVER! [a015.gif] [a015.gif] [a015.gif]
Es gibt eigentlich nur 2 Sachen die uns nerven, dass ist der Müll und die auswuchernde, planlose und naturschädigende Bauerei! [a010b.gif]
Benutzeravatar
Cykcilli
 
Beiträge: 1046
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 16:30
Wohnort: östlich von Hamburg

Re: Warum Alanya.....

Beitragvon Keykubat » So 1. Mär 2015, 17:26

Wann war denn das erste Mal? Würde uns mal interessieren, weil wir ja erst seit 2 Jahren in Alanya verknallt sind.


Am 15. Februar des Jahres wurde der PKK Führer Abdullah Öcalan vom türkischen Geheimdienst, unter Mißachtung aller internationaler Regeln, in Kenia festgenommen.

Am 17. August des selben Jahres kamen bei einem schweren Erdbeben, bei dem das Epizentrum in İzmit lag, rund 18.000 Menschen ums Leben.

Am 28. August des selben Jahres flogen wir für ein "Ei- und ein Butterbrot" mit einer fast leeren Maschine in die Türkei.

Es waren eben nicht viele die 1999 in die Türkei wollten. Aber bei der Vergesslichkeit der Menschen änderte sich das doch relativ schnell wieder. Nur wer in diesen, für die Türkei, sehr schwierigen Zeiten da war sieht eben vieles anders als der "Neuankömmling". Bei mir ist deshalb das Thema Müll oder Bausünden nicht vorrangig. Fahre mal von Alanya aus mit dem Auto in die richtige Türkei....50 km nördlich in die Yailas oder 500 km weiter östlich in den Taurus....Müll- und Bausünden werden zu einem sekundärem Problem.

Pech habt ihr "Neuen" weil sich vieles im menschlichen Bereich geändert hat. Vor allem das Geld spielt heute eine viel größere Rolle.....und wenn`s ums Geld geht hört der Spaß bekanntlich auf. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern wo man, abseits der Touristenpfade, für Essen und Trinken so wenig zahlen musste, dass ich einige Male beim Kassieren nachfragen musste "Ist da wirklich alles dabei?"

Ich versuche bei meinen jetzigen Alanya Besuchen das gute von heute herauszusuchen.....mitunter finde ich sogar etwas..... :P

Keykubat
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Keykubat
 
Beiträge: 2735
Bilder: 17
Registriert: Mi 3. Jun 2009, 14:16
Wohnort: Hamburg

Re: Warum Alanya.....

Beitragvon Kuehn » So 1. Mär 2015, 19:39

Ja,Keykubat die Zeit bleibt nicht stehen,und das ist gut so [15734.gif]
Wir fahren auch jedes Jahr seit Sept.2000 nach Alanya und da gibt es so viel,was jedesJahr Neu ist und was man so vermisst [a017.gif]

LG und einen schönen Abend wünscht Anita :P
Alanya Perle im Mittelmeer
Kuehn
 
Beiträge: 1265
Bilder: 0
Registriert: Do 10. Apr 2008, 20:26
Wohnort: Deutschland

Re: Warum Alanya.....

Beitragvon Cykcilli » So 1. Mär 2015, 21:32

Keykubat hat geschrieben:Pech habt ihr "Neuen" weil sich vieles im menschlichen Bereich geändert hat. Vor allem das Geld spielt heute eine viel größere Rolle.....und wenn`s ums Geld geht hört der Spaß bekanntlich auf. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern wo man, abseits der Touristenpfade, für Essen und Trinken so wenig zahlen musste, dass ich einige Male beim Kassieren nachfragen musste "Ist da wirklich alles dabei?"
Ich versuche bei meinen jetzigen Alanya Besuchen das gute von heute herauszusuchen.....mitunter finde ich sogar etwas..... :P
Keykubat


Zum Glück haben wir „Neuen" die Änderungen im menschlichen Bereich nicht groß mitgekriegt, weil wir die alten Verhältnisse eben nicht kannten. Und das mit dem Geld kann man eigentlich auf jeden anderen Staat genauso beziehen, da hört halt überall der Spass auf. Ich verstehe natürlich, dass man sich gerne an die guten alten Zeiten erinnert als es fast alles für umsonst gab. Aber auch in der Türkei ist die Zeit nicht stehen geblieben (außer beim Müll) und für uns Deutsche ist es immer noch das Land in dem wir den höchsten Gegenwert für den € bekommen. Vielleicht gibt`s demnächst `nen Dämpfer, denn der Landesvater hat gerade die Zentralbank für ihre Zinspolitik gerügt. Wollen wir hoffen, dass deren Unabhängigkeit trotzdem gewahrt bleibt.
Also weiterhin positiv bleiben, die schönen Seiten geniessen und nicht ewig den alten Zeiten hinterher trauern, denn die kommen garantiert nicht wieder zurück!
Benutzeravatar
Cykcilli
 
Beiträge: 1046
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 16:30
Wohnort: östlich von Hamburg

Re: Warum Alanya.....

Beitragvon Keykubat » So 1. Mär 2015, 22:10

Also weiterhin positiv bleiben, die schönen Seiten geniessen und nicht ewig den alten Zeiten hinterher trauern, denn die kommen garantiert nicht wieder zurück!


Ich bin nicht nur positiv sondern auch eine Frohnatur.....deshalb habe ich unsere Villa in Kargicak, die wir Millenium für 62.000 DM gekauft haben
auch schnell wieder verkauft als es anfing nicht mehr fröhlich zu sein.....und zum trauern habe ich überhaupt keinen Grund denn es gibt weltweit
Alternativen zum Türkeiurlaub. Etwas sehr positives ist sowieso geblieben, ich kenne immer noch einige Türken und Residenten aus der Zeit....vor
allem ein Grund immer wieder mal nach Alanya zu kommen. Mitunter kurz nach oder kurz vor dem Spanienurlaub....wir haben die Zeit.....

Keykubat
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Keykubat
 
Beiträge: 2735
Bilder: 17
Registriert: Mi 3. Jun 2009, 14:16
Wohnort: Hamburg

Re: Warum Alanya.....

Beitragvon Kuehn » Mo 2. Mär 2015, 01:37

Ich sehe es wie Keykubat [15734.gif]
Nur positiv denken und das Vergangene in guter Erinnerung behalten [15719.gif]
Das Thema Müll ist in den Köpfen nicht überall angekommen.
Man muß nur mal eine Tour in die Yala machen [a010b.gif]
Die vielen Plaste-Flaschen stammen von den Safaritouren,einfach so in die Natur geschmissen [a010b.gif]
Na ja in D.gibt es auch genug Ecken,da muß man sich nicht in der TR über Müll aufregen ki33

@ Cykcilli
Ich weiß wie schnell man sich in Alanya verlieben kann,aber bei meinem Wissen hätte ich nach ca 2 Jahren keine Wohnung
gekauft.Oder wohnst Du zur Miete?Wäre interessannt,wenn Du mal so Deine Sicht mitteilen würdest.

Iyi geceler Anita :P
Alanya Perle im Mittelmeer
Kuehn
 
Beiträge: 1265
Bilder: 0
Registriert: Do 10. Apr 2008, 20:26
Wohnort: Deutschland

Re: Warum Alanya.....

Beitragvon Millinger » Mo 2. Mär 2015, 09:31

Wir waren 1982 erstmalig in der Türkei. Damals Kusadasi!
War wie eine andere Welt. Haben uns 2004 spontan nach
einem der üblichen Spanienurlaube wieder an die Türkei
erinnert. Sind im Oktober 2004 hin und haben uns unsere
jetzige Wohnung gekauft.
Bis auf die üblichen Aufreger beim Kauf und mit den Behörden
habe ich es bis heute nicht bereut. Klar, Ärger gibt es immer,
aber nichts was wirklich lohnt.
Alanya find ich Klasse. Obwohl schon 50 mal besucht, sind
pro Urlaub mindestens 2 Stadtbesuche immer fällig.
carpe diem
Millinger
 
Beiträge: 981
Registriert: Do 6. Aug 2009, 15:59
Wohnort: Deutschland Niederrhein

Re: Warum Alanya.....

Beitragvon Leckerlibaeckerei » Di 24. Mär 2015, 17:02

Ich war das erste mal 1993 in Alanya. Ein damals noch überschaubarer Flughafen, die Abfertigung ging im Vergleich zu heute ruckzuck - natürlich auch weil viel weniger Urlauber da waren, zum anderen aber auch weil die Sicherheitsvorkehrungen ja längst nicht so waren wie heute. Heute ist der Airport ja sicherer als Fort Knox. ;-)

Die lange Fahrt, wie beschrieben, im großen TUI Bus mit Reiseführer. Später dann der kleine Bus und irgendwann die private Abholung. Die ersten Urlaube im großen Hotel, dann kleineres Hotel, später privat bei Duran in seiner 2-Zimmer-Pension und die letzten malel wieder Hotel.

Den ersten Eindruck damals werde ich nie vergessen: Mein Gott ist das hier heiß und.... dreckig! Was sich heute doch schon sehr verbessert hat, aber immer noch seeehr ausbaufähig ist [a015.gif]

Die Ankunft im Hotel dann... ich weiß gar nicht mehr wie es hieß, in der Nähe gab es damals das Café Wien. Wie beschrieben, obwohl spät Abends hatte man den Eindruck als ob man auf uns gewartet hatte. Trotzdem war unser Zimmer "leider nicht fertig" und wir wurden für eine Nacht im Nachbarhotel untergebracht.
Mein Sohn fand es toll... Zimmer eine Etage unter Mama (war durchaus anders geplant *g), am Strand der erste Pelikan in Freiheit und er schloß sofort Feundschaft mit einem Strandhund ("Den nehmen wir mit, oder??"). Alle waren super nett und zuvorkommend, mein Kind ist auf dem Basar in einen Shoppingrausch verfallen und konnte 14 Tage später in der Schule mit "Dickies" etc. prahlen... stand ja nicht bei das es Fälschungen waren. [a010b.gif] .
Da wir im Oktober da waren, war es nicht mehr so brüllend heiß und wir konnten - nachdem die ersten 7 Tage bei sinflutartigen Regenfällen überstanden waren - täglich was unternehmen. Keine Ahnung wie oft wir den Burgberg querfeldein hochgekraxelt sind. Zwischendurch wurde man immer mal auf einen Tee von den Bewohnern eingeladen.

Nach 14 Tagen hatte ich wirklich Tränen in den Augen als wir wieder abgeholt wurden.... Natürlich war klar wo die nächsten Urlaube verbracht wurden... Von da an flog ich jährlich hin, oft auch mehrmals im Jahr, besuchte dorft gefundene Freunde, aalte mich in der Sonne, lernte die Gegend bis Anamur kennen. 1998 verliebte ich mich in einen Türken aus Gazipasa, der aber eigentlich in Gelsenkirchen lebte. 2000 wollten wir dann eigentlich gemeinsam in die Türkei gehen.... was aber daran scheiterte, dass mein Sohn in der 10. Klasse war und absolut nicht gewillt war Deutschland zu verlassen. Damit war es das Ende der Beziehung und der Traum vom Auswandern beendet...

2012 war dann irgendwie ein krasser Wandel zu spüren. Positiv mit der baulichen Veränderung (Straßen, Anlagen etc.), aber leider auch sehr viel negatives ... zum Beispiel spürte ich plötzlich eine Art Ablehnung vor Deutschen. Es gab nicht mehr diese berühmte Freundlichkeit. Trotzdem flogen wir 2013 wieder hin.... Es war ok... nicht so toll wie sonst, aber noch schön. 2014 hingegen war für mich dann ein regelrechter Schock. Es hat sich rückblickend so viel zum negativen verändert , wenn ich die letzten 20 Jahre Revue passieren lasse.... Wie schon erwähnt wurde: es ging nur noch um Money Money Money. Uns wurde auch mal der Stinkefinger gezeigt als ich nichts kaufen wollte ( ach klar, Deutsche....die gucken immer nur und kaufen nie.).
Es ist total schade, ich habe Alanya immer geliebt, habe dort wunderbare Menschen kennen gelernt, aber momentan zieht mich nichts hin... vllt. brauche ich auch einfach mal ein paar Jahre Pause ...
Gruß
Simone
Benutzeravatar
Leckerlibaeckerei
 
Beiträge: 55
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:17
Wohnort: Braunschweig

Nächste

Zurück zu Treffpunkt Alanya

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste