EU Beitritt

Alles rund um den URLAUB in Alanya, was sonst nirgends so richtig hinpasst

EU Beitritt

Beitragvon nika » So 14. Aug 2016, 12:36

ich hätte eine Frage warum will die Türkei unbedingt in die EU?
viele Europäer wären froh wenn sie raus wären
nika
 
Beiträge: 211
Bilder: 0
Registriert: Mo 14. Apr 2008, 16:35
Wohnort: deutschland

Re: EU Beitritt

Beitragvon Millinger » So 14. Aug 2016, 16:24

Ach ja? Wer ( welches Land) denn?
carpe diem
Millinger
 
Beiträge: 981
Registriert: Do 6. Aug 2009, 15:59
Wohnort: Deutschland Niederrhein

Re: EU Beitritt

Beitragvon nika » So 14. Aug 2016, 20:30

verstehe diese Antwort auf meine Frage nicht
nika
 
Beiträge: 211
Bilder: 0
Registriert: Mo 14. Apr 2008, 16:35
Wohnort: deutschland

Re: EU Beitritt

Beitragvon Senemuth » So 14. Aug 2016, 22:16

Naja, von unbedingt ist s hon lange nicht mehr die Rede.
ABER, natürlich für die internationale Wirtschaft ( Ex- u. Importbestimmungen, Zollbestimmungeb, erleichterte Immobilienverkäufe ) wäre das eine Win- Win - Situation.
Wäre mal zur Abwechslung ein Land, das in den Topf einzahlen und nicht nur aus dem Topf nehmen würde.
War am Anfang sowieso ein Wirtschaftsbündniss. Wäre am Besten das wieder als reines Wirtschaftsbündniss zu sehen. Würde vieles einfacher machen.
Senemuth
 
Beiträge: 163
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 11:33

Re: EU Beitritt

Beitragvon Millinger » Mo 15. Aug 2016, 10:37

Einspruch! GB und D sind die einzigen nennenswerten Nettozahler. Türkei würde aufgrund der Infrastruktur 2/3 der Agrarfördrrungen beanspruchen können. Alleine aus diesem Grund würde z.B. Frankreich nicht zustimmen.

Man sollte wissen wer denn raus will und aus welchen Gründen. Dann könnte man fragen, ob diese Gründe auch für die T zutreffen und eher für oder gegen einen Beitritt sprechen.
carpe diem
Millinger
 
Beiträge: 981
Registriert: Do 6. Aug 2009, 15:59
Wohnort: Deutschland Niederrhein

Re: EU Beitritt

Beitragvon Yilmaz » Mo 15. Aug 2016, 11:11

Millinger hat geschrieben:Einspruch! GB und D sind die einzigen nennenswerten Nettozahler. Türkei würde aufgrund der Infrastruktur 2/3 der Agrarfördrrungen beanspruchen können. Alleine aus diesem Grund würde z.B. Frankreich nicht zustimmen.

Man sollte wissen wer denn raus will und aus welchen Gründen. Dann könnte man fragen, ob diese Gründe auch für die T zutreffen und eher für oder gegen einen Beitritt sprechen.



Ich glaube es liegt daran, dass die Türkei im Jahr 2023 100 Jahre wird. Dadurch fallen viele Beschränkungen die durch den Vertrag von Lausanne auferlegt wurden weg.
Dann darf die Türkei vollständig ihre Bodenschätze abbauen/Fördern, verarbeiten und vermarkten. Dieses ist bisher kaum möglich.
Das führt dazu, dass die Wirtschaft einfacher im EU-Ausland investieren kann und eigene Landsleute zur Beschäftigung nachholen kann.


Gruß
Yilmaz
Frieden im Lande > Frieden in der Welt (von Atatürk)
Benutzeravatar
Yilmaz
 
Beiträge: 1184
Bilder: 13
Registriert: Do 10. Apr 2008, 06:30
Wohnort: Nord-Deutschland

Re: EU Beitritt

Beitragvon Keykubat » Mo 15. Aug 2016, 11:38

Ich glaube es liegt daran, dass die Türkei im Jahr 2023 100 Jahre wird.


Die türkische Republik wird am 29. Oktober 2023 - 100 Jahre alt und das wird groß gefeiert - hat aber mit EU und Lausanne nix zu tun - eher mit dem richtigen Cheffe von der Türkei (Atatürk)


Natürlich würde die Türkei lieber heute als morgen EU-Mitglied werden aber weil das nicht klappt wird man eben bockig und sagt - "wir wollen nicht" aber Vorbeitrittshilfen nehmen wir gerne mit. Bisher ca. fünf Milliarden Euro.

Mit sogenannten "Vorbeitrittshilfen" sollte die Türkei fit gemacht werden für den EU-Beitritt. In manchen Bereichen nützt das sogar etwas. Nur in den entscheidenden nicht.

Vorbeitrittshilfen nennt man solche Zahlungen, die seit fast einem Jahrzehnt von Brüssel nach Ankara fließen. Es geht darum, die Türkei fit zu machen für einen möglichen Beitritt zur Europäischen Union. Zwar glaubt inzwischen
kaum noch jemand daran, dass die Türkei in absehbarer Zeit in die EU aufgenommen wird. Das hindert Brüssel aber nicht, der Türkei dabei zu helfen, sich in verschiedensten Bereichen europäischen Standards anzunähern.

Keykubat
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Keykubat
 
Beiträge: 2735
Bilder: 17
Registriert: Mi 3. Jun 2009, 14:16
Wohnort: Hamburg

Re: EU Beitritt

Beitragvon lutz2011 » Mo 15. Aug 2016, 21:03

Yilmaz hat geschrieben:
Ich glaube es liegt daran, dass die Türkei im Jahr 2023 100 Jahre wird. Dadurch fallen viele Beschränkungen die durch den Vertrag von Lausanne auferlegt wurden weg.
Dann darf die Türkei vollständig ihre Bodenschätze abbauen/Fördern, verarbeiten und vermarkten. Dieses ist bisher kaum möglich.
Das führt dazu, dass die Wirtschaft einfacher im EU-Ausland investieren kann und eigene Landsleute zur Beschäftigung nachholen kann.


Gruß
Yilmaz


genau so schauts aus Yilmaz,

nicht nur die Lausanne Verträge, auch die der Entente Mächte werden weg fallen. Es gibt aber noch weit mehr Verträge die der öffentlichkeit nicht bekannt sind. Die Karten werden 2023 dann wieder neu gemischt.

Auch der Vertrag von Montreux ist dann hinfällig. Der Vertrag betrifft den Schiffsverkehr über das Marmarameer, Dardanellen und den Bosporus. Noch darf jede Nation den Bosporus auf lau durchfahren.

Das im Jahre 2023 die türkische Republik auch noch 100 Jahre alt wird, rundet die Sache ab.
lutz2011
 
Beiträge: 257
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 23:54

Re: EU Beitritt

Beitragvon Cykcilli » Mo 15. Aug 2016, 22:50

Yilmaz hat geschrieben:
Ich glaube es liegt daran, dass die Türkei im Jahr 2023 100 Jahre wird. Dadurch fallen viele Beschränkungen die durch den Vertrag von Lausanne auferlegt wurden weg.
Dann darf die Türkei vollständig ihre Bodenschätze abbauen/Fördern, verarbeiten und vermarkten. Dieses ist bisher kaum möglich.
Das führt dazu, dass die Wirtschaft einfacher im EU-Ausland investieren kann und eigene Landsleute zur Beschäftigung nachholen kann.

Gruß
Yilmaz


Vollkommen richtig!
Ab 2023 wird die Türkei viele Länder an die Wand spielen mit ihren Bodenschätzen! Allein die zweitgrößten Goldvorkommen der Erde schreien dann nach neuen Märkten. ki33
Benutzeravatar
Cykcilli
 
Beiträge: 911
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 16:30
Wohnort: östlich von Hamburg

Re: EU Beitritt

Beitragvon Yilmaz » Di 16. Aug 2016, 09:05

Ich weiß auch nicht mehr wo ich es gelesen habe, aber man plant wohl einen großen Kanal westlich des Borsporus zu bauen. Der Bosporus soll dann teilweise dichtgeschüttet und Naturschutzgebiet werden.


Gruß
Yilmaz
Frieden im Lande > Frieden in der Welt (von Atatürk)
Benutzeravatar
Yilmaz
 
Beiträge: 1184
Bilder: 13
Registriert: Do 10. Apr 2008, 06:30
Wohnort: Nord-Deutschland

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast