Versicherungen

Alles rund um den URLAUB in Alanya, was sonst nirgends so richtig hinpasst

Re: Versicherungen

Beitragvon Melaike » Mo 4. Mär 2013, 23:56

Wie Annette schon sagte, ist DASK für jeden Hausbesitzer Pflicht.

Ohne DASK versichern in der Regel private Versicherungen das Erdbebenrisiko nicht - aber das bleibt Dir überlassen, ob Du das einschliessen willst, oder nicht.
Bei mir ist es so, dass der DASK Wert lächerlich ist im Vergleich zu dem was das Haus wirklich gekostet hat - für mich ist eine Zusatzversicherung also in meinen Augen sinnvoll. In der Regel ist die Erdbebenversicherung der teuerste Teil der Versicherung - wobei mir 230 TL sehr günstig vorkommt (kommt natürlich auf den versicherten Wert an).
Melaike
 
Beiträge: 103
Bilder: 0
Registriert: Di 13. Sep 2011, 17:57

Re: Versicherungen

Beitragvon bams » Di 5. Mär 2013, 00:36

Da Ihr hier gerade von dask und Co. schreibt,

wir haben kein 'ev tapusu' sondern nur zeytinlik, seit 4 Jahren versuchen wir das ev tapusu zu erhalten, aber auf der belediye heißt es immer, dass sie uns das oder das oturma ruhsati nicht geben könnten, weil hier die Straßenplanung nicht abgeschlossen ist.

Aber für die private Erdbebenversicherung oder die dask bräuchte man ev tapusu oder oturma ruhsati sagt unser Versicherungsagent - also haben wir keine.

Im Dorf hier meinten sie, das Haus selbst vermessen und dann ginge das mit den Versicherungen - stimmt DAS??????

LG
bams
bams
 
Beiträge: 27
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:35
Wohnort: Iasos

Re: Versicherungen

Beitragvon Schlapser » Di 5. Mär 2013, 10:41

Hallo,
ich lese DASK und "Pflichtversicherung gegen Erdbeben".
Gilt diese Pflichtversicherung nur für Häuser oder auch für Wohnungen?
Mich hat bisher noch niemand verpflichtet,wer soll das machen?
Sollte es wirklich zu einem größeren Erdbeben kommen und ein Großteil der Gebäude in Alanya
zerstört sein,könnte ich mir vorstellen,daß man vielleicht seinen Jahresbeitrag zurück bekommt.
Wenn man Glück hat.
Schlapser
Schlapser
 
Beiträge: 372
Registriert: So 29. Mär 2009, 19:44
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Versicherungen

Beitragvon Thomas 43 » Mi 6. Mär 2013, 10:32

Hallo
Wir haben seit jahren eine Gebäudeversicherung in der Türkei.
Als wir das erstemal eine abgeschlossen haben,habe ich die Police ersmal auseinandergenommen mit dem Wörterbuch.
Danach habe ich den Versicherungsvertreter kommen lassen und habe die einzelnen Positionen angesprochen.
z.B terrörversicherung (wenn hier Krieg ist ist eh alles am Ars...
oder gegen Vulkanausbruch
es waren min. 6 -7 solcher Positionen vorhanden
ich habe dann gefragt ob die mich verarschen wollen.
Dann haben wir die einzelnen Positionen besprochen z.B. Gebäudewert ,Hausrat .Unwetter usw. und haben den Versicherungswert so angepasst wie ich es für richtig erachte.
Die gesamte Versicherung war danach nur noch halb so teuer wie vorher ,obwohl das Gebäude doppelt so hoch versichert waren.
Die Erdbebenversicherung ist Pflicht aber nur dann wenn eine Gebäudeversicherung abgeschlossen wird.
Gebäudeversicherung etwa 250Tl erdbeben etwa 70TL.
Da die meisten Türken aber keine Gebäudeversicherung abschließen (und die aus meiner Erfahrung gar nicht kennen) wird auch keine Erdbebenversicherung abgeschlossen.
Das heißt im Klartext wenn man eine Gebäudeversicherung (und die beinhaltet in der Regel auch Hausrat) wird automatisch auch die Erdbebebversicherung abgeschlossen mit einem separaten Vertrag mit extrapolice.


Thomas
Thomas 43
 
Beiträge: 727
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 19:29

Re: Versicherungen

Beitragvon bams » Mi 6. Mär 2013, 21:52

Thomas 43 hat geschrieben:Hallo
Wir haben seit jahren eine Gebäudeversicherung in der Türkei.
Als wir das erstemal eine abgeschlossen haben,habe ich die Police ersmal auseinandergenommen mit dem Wörterbuch.
Danach habe ich den Versicherungsvertreter kommen lassen und habe die einzelnen Positionen angesprochen.
z.B terrörversicherung (wenn hier Krieg ist ist eh alles am Ars...
oder gegen Vulkanausbruch
es waren min. 6 -7 solcher Positionen vorhanden
ich habe dann gefragt ob die mich verarschen wollen.
Dann haben wir die einzelnen Positionen besprochen z.B. Gebäudewert ,Hausrat .Unwetter usw. und haben den Versicherungswert so angepasst wie ich es für richtig erachte.
Die gesamte Versicherung war danach nur noch halb so teuer wie vorher ,obwohl das Gebäude doppelt so hoch versichert waren.
Die Erdbebenversicherung ist Pflicht aber nur dann wenn eine Gebäudeversicherung abgeschlossen wird.
Gebäudeversicherung etwa 250Tl erdbeben etwa 70TL.
Da die meisten Türken aber keine Gebäudeversicherung abschließen (und die aus meiner Erfahrung gar nicht kennen) wird auch keine Erdbebenversicherung abgeschlossen.
Das heißt im Klartext wenn man eine Gebäudeversicherung (und die beinhaltet in der Regel auch Hausrat) wird automatisch auch die Erdbebebversicherung abgeschlossen mit einem separaten Vertrag mit extrapolice.


Thomas


ist ja alles ok, aber für so eine Gebäudeversicherung braucht man doch ein ev tapusu oder nicht??? Oder zumindest eine oturma ruhsati???? Denn unser Versicherer sagt, wir können eine Gebäudeversicherung abschließen, aber im Falle eines Erdbebens zahlen die Versicherer ohne dieses oturma ruhsati nicht - stimmt das???

LG
bams
bams
 
Beiträge: 27
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:35
Wohnort: Iasos

Re: Versicherungen

Beitragvon Thomas 43 » Do 7. Mär 2013, 09:25

Hallo
Ich habe erst mal gegoogelt wegen (oturma ruhsati) hat mir so nichts gesagt,aber das ist die Wohnberechtigung.Die Wohnberechtigung ist sowas wie die Bauabnahme in Deut.,das bedeutet nur das das Haus so gebaut ist (nach Plänen und Projekt) wie es genehmigt wurde und das man ohne Gefahr darin wohnen kann.
Dazu brauchten wir ein Stückpapier mit etwa 10 Unterschriften .(Elektriker,Architeckt,Statiker,SSK ,Steuern usw.)Danach wurde der Wohnberechtigungsschein von der Gemeinde ausgestellt.
Mit diesem Schein kann man dann z.B. von Baustrom und Bauwasser auf normalen Strom und Wasser umstellen lassen.
Bei der Versicherung ist es natürlich so,wenn das Haus nicht fertig gestellt ist und man darin nicht wohnen kann ,dann kannst du es auch nicht versichern.In Deutschland gibt es da eine Spezielle Versicherung für die Bauphase.Ob es die in der Türkei gibt weiß ich nicht.

Thomas
Thomas 43
 
Beiträge: 727
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 19:29

Re: Versicherungen

Beitragvon bams » Fr 8. Mär 2013, 22:21

na klasse, unser Haus wurde irgendwann in den 1980/90 Jahren von dem Vorbesitzer gebaut ... der hatte einen Architektenplan, hatte Baugenehmigung usw., aber bei uns machen die nun Probleme .... ist wohl so, dass die Verwaltung in diesen Jahren immer zwischen Milas und Güllük wechselte oder so - hmmm??

Baustrom und Bauwasser haben wir noch nie bezahlt, da unser Haus im Dorf steht, zahlen wie alle anderen auch: normalen Strom und Wasser, denn hier ist unser Haus als Haus anerkannt :)

Nur die ollen Behörden machen immer Probleme ... denen steige ich demnächst mal auf Dach ;)

bringt ja aber auch nix ... den die hocken (wie in D auch) am längeren Hebel

lg
von-fruste-bams
bams
 
Beiträge: 27
Registriert: So 27. Jan 2013, 23:35
Wohnort: Iasos

Re: Versicherungen

Beitragvon Thomas 43 » Sa 9. Mär 2013, 13:46

Hallo
Wenn Ihr normales Wasser und Strom bezahlt,liegt die Wohngenehmigung min. als Kopie in der Gemeinde!
Thomas
Thomas 43
 
Beiträge: 727
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 19:29

Re: Versicherungen

Beitragvon andreas » Mi 13. Mär 2013, 13:35

Hallo meleike
Melaike hat geschrieben:Wie Annette schon sagte, ist DASK für jeden Hausbesitzer Pflicht.

Ohne DASK versichern in der Regel private Versicherungen das Erdbebenrisiko nicht - aber das bleibt Dir überlassen, ob Du das einschliessen willst, oder nicht.
Bei mir ist es so, dass der DASK Wert lächerlich ist im Vergleich zu dem was das Haus wirklich gekostet hat - für mich ist eine Zusatzversicherung also in meinen Augen sinnvoll. In der Regel ist die Erdbebenversicherung der teuerste Teil der Versicherung - wobei mir 230 TL sehr günstig vorkommt (kommt natürlich auf den versicherten Wert an).


Hallo meleike, mein Versicherungsvertreter hat mir Jahre lang die Hausversicherung verkauft ohne extra Erdbebenversicherung, weil Erdbebenversicherung in dem Vertrag schon drin war, sagt er. In meinen Augen Unnötiges rausgestrichen (Bargeld, Schmuck) und Glasbruch würde ich am Liebsten auch noch rausstreichen lassen, bis wir bei dem Jahresbeitrag von TL 230 waren

Irgendwann hab ich dann mal das Wort DASK ins Gespräch gebracht und dann hies es auf einmal: "..ist Pflicht".

kostet mich auch 180 tl pa extra. nun schreibst du, dass der DASK Wert gering ist, das deute ich doch so, dass im Schadensfalle -Erdbeben, Totalschaden- ich doch auch nur den geringen Wert ersetzt bekomme. Darauf kann ich doch verzichten. Je mehr ich darüber nachdenke, desto entbehrlicher finde ich die Erdbebenversicherung. Das größte Risiko sehe ich bei Brand und Einbruch, wobei TV Geräte werden ja nicht mehr geklaut.

Danke für deine Antwort
andreas
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 12:49

Re: Versicherungen

Beitragvon Melaike » Do 14. Mär 2013, 00:35

Hallo Andreas,

normalerweise kann man bei einer privaten Hausratversicheurng das Risiko Erdbeben nur dann mitversichern, wenn man eine Pflichtversicherung (DASK) abgeschlossen hat. Die private Haftpflicht versichert dann den Betrag der zwischen dem Wert der DASK und dem Wert des Hauses, den man in der Hausratvers. angegeben hat. Aber vielleicht ist das von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich.
Ob der versicherte Wert bei der DASK in Deinem Fall (bei einer Prämie von 180 TL) gering ist oder nicht, kann ich nicht beurteilen - ich kenne den Wert Deiner Immobile ja nicht.
In meinem Fall ist nur etwa ein Drittel des wirklichen Wertes versichert aber das ist u.U. von Objekt zu Objekt verschieden.

Und ob man sich gegen Erbeben-Schäden versichert oder nicht, muss jeder selber wissen. In der Regel schliesst man diese Art von Versicherung ja sowieso in der Hoffnung ab, sie lieber nicht in Anspruch nehmen zu müssen. Wirklich "lohnen" würden sich diese Versicherung ja nur im Schadensfall - auf den man aber dann doch lieber verzichten möchte (ich zumindest :wink: ).
Melaike
 
Beiträge: 103
Bilder: 0
Registriert: Di 13. Sep 2011, 17:57

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste