Neulich in Gazipaþa

...rund um das Leben in der Türkei

Beitragvon Yilmaz » Mo 31. Jan 2011, 21:11

Original von Millinger

Eine 737-500 ist ein zweistrahliges Passagierflugzeug, je nach Bestuhlung für ca. 130 Passagiere. So ein Flugzeug war mit "kleiner Maschine" sicherlich nicht gemeint ....

Grüße



Jetzt erzähle mir bitte, dass die Wohnwagen da auch noch reinpassen.
Frieden im Lande > Frieden in der Welt (von Atatürk)
Benutzeravatar
Yilmaz
 
Beiträge: 1279
Bilder: 13
Registriert: Do 10. Apr 2008, 06:30
Wohnort: Nord-Deutschland

Beitragvon Millinger » Di 1. Feb 2011, 09:24

lol...ja sicher! Oranjeeeee booooooven !
Ne mal im ernst: son' Flieger sieht aus, als wär er gegen ne Mauer geflogen, irgendwie gestaucht. Höhe, Breite etc. alles identisch, aber eben gute 9 Meter kürzer.

Wie OBA richtig sagte: Landewinkel ist ne Sache von Geschwindigkeit, nicht von Größe. Ich denke diese 9 Meter machen den Anflug auch nicht leichter. Sicher kann man wegen der fehlenden Tonnen auf kürzerer Strecke bremsen, aber die Flugkorridore müssen für alle Strahlenflieger gleich groß sein (jetzt mal A 380 etc. ausdrücklich ausgenommen).
Hat einer ne Info, von wo in NL die Flüge starten sollen?

Grüße
carpe diem
Millinger
 
Beiträge: 981
Registriert: Do 6. Aug 2009, 15:59
Wohnort: Deutschland Niederrhein

Beitragvon pitty » Mi 2. Feb 2011, 10:00

Original von Millinger

Hat einer ne Info, von wo in NL die Flüge starten sollen?

Grüße



Wahrscheinlich vom Segelflugplatz in der Venloer Heide
:D :D :D
die einen kennen mich, die anderen können mich
pitty
 
Beiträge: 709
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 20:51
Wohnort: NRW

Beitragvon walter47 » Mi 2. Feb 2011, 11:51

:smilie[148] Hallo OBA.

Du führst hier eine Flugflotte an die unter TRANSAVIA überwiegend in Holland Billigflüge anbieten, da wird sich TUI wohl kaum mit zusammen tun. KLM dagegen hat sehrwohl
kleinere Passagierflugzeuge zb. Boeing 737-300 mit 127 Sitzplätzen, 737-400 mit 147 Sitzplätzen, 737-700 mit 129 Sitzplätzen. Und warum sollten solche Maschinen nicht in Gazipasa landen können, Genehmigung ist was Anderes, da KLM auch zum Beispie in Saint Maarten landet und das mit einer Boeing 747 die deutlich größer ist. ich bin in St. Maarten gelandet, zwar nur mit einem kleineren AIRBUS von Air France und dachte ich wurde schwimmend den Flieger verlassen müssen. Wenn man von vielen hier über den Flughafen Gazipasa liest, denke ich oft, das sind Festangestellte beim Airport Frankfurt, Betreiber von Antalya Airport. Denkt Ihr nicht auch ab und zu, das auch Fraport indirekt einem das Geld aus der Tasche zieht, wenn man in Antalya landet. Die Pächter müssen doch die Pachtpreise auf Ihre Waren Umschlagen. Und jeder Fluggast der in Gazipasa irgend wann landet wird nicht in Antalya landen und dort dem Umsatz schmälern, dagegen wird Lobbyarbeit betrieben, ist in allen Ländern, in allen Gewerken so.

Die TAS Hollding betreibt ein paar Flughäfen mehr, die werden nicht Pacht Zahlen und sei es noch so Günstig und für Millionen Bauen, um dann alles gegen die Wand zu Fahren. Allso abwarten es wird was Kommen.
Auch ein Adler der nicht fliegt, hat dennoch einen messerscharfen Blick und ein alter, grauer Wolf kennt immer noch jeden Trick.
walter47
 
Beiträge: 205
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 18:05
Wohnort: Westl. Münsterland, nahe Holland

Beitragvon Keykubat » Mi 2. Feb 2011, 12:23

Wenn man von vielen hier über den Flughafen Gazipasa liest, denke ich oft, das sind Festangestellte beim Airport Frankfurt


:smilie[106] :smilie[128] :smilie[111]

Ach Walter, deine Worte in Gottes Gehörgang oder wie man so sagt. Du hast in fast allem recht was du schreibst und auch gleich wieder nicht. Die "Mietgebühr" für den Flugplatz Gazipasa ist eine Farce. Größenordnung, Umsatz von 2 Stunden auf einem richtigen Flugplatz. Das Beispiel St. Maarten hinkt gewaltig. Erstmal ist die Landebahn fast 400 m länger, es herrschen dort andere Winde....und das wichtigste, es gibt keine Alternative. Die Alternative zu Gazipasa liegt knapp 150 km entfernt.

Die Zeit der Gemütlichkeit ist auch vorbei (Antalya vor 15 Jahren). Da kamen ein paar People an die auch noch richtiges Geld für den Urlaub bezahlt haben. Heute kannst du von DE für 50 Euro in die Türkei fliegen. Der Transfer bei Pauschalreisen beträgt von Antalya nach Alanya keine 3 Euro. Was ich damit sagen will ist, es funktioniert heute nur noch mit einer gut durchdachten Logistik damit es sich für den einen oder anderen überhaupt noch lohnt. Oder andersrum, die Flieger müssen im Minutentakt landen und starten und das sehe ich in Gazipasa in den nächsten 10 Jahren nicht.

Keykubat
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Keykubat
 
Beiträge: 2735
Bilder: 17
Registriert: Mi 3. Jun 2009, 14:16
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Millinger » Mi 2. Feb 2011, 14:42

@Pitty: ach ja, ich vergaß! Venlo int. Luchthavens

an die anderen: Klar hat die Fraport die Finger im Spiel. Aber mal ehrlich: wenn mit dem Flughafen in Gazi Geld zu verdienen wäre, hätte Fraport die Option gelöst und selber den Betrieb aufgenommen oder aufnehmen lassen. Genau aus diesem Grund hat dann die TAV zugeschlagen. Ich denke die werden die Pacht als Verlust gegen die Gewinne an anderen Flughäfen aufrechnen (macht steuerlich jeder so). Die TAV ist auch nur Pächter. Ich glaube nicht, dass die dort Millionen investiert haben.
Solche Flieger haben nun mal gewisse Gleitwinkel und sind eben keine Senkrechtstarter ( oder -lander). Die Berge sind definitiv ein Hindernis.

Ich warte mal ganz gelassen ab. Ich denke in diesem Drame wird noch so manches Kapitel geschrieben.

Grüße
carpe diem
Millinger
 
Beiträge: 981
Registriert: Do 6. Aug 2009, 15:59
Wohnort: Deutschland Niederrhein

Beitragvon walter47 » Mi 2. Feb 2011, 14:45

:smilie[150] Hallo Keykubat,
Richtig ist in Saint Maarten gibt es keine nennenswerte Alternative. Mann kann auch 80 Km entfernt landen, dann mit dem Fährboot rüber, will aber keiner, weil`s bequemmer ist. Ich lebe in der nähe von Münster, in Holland genau Enschede gibt es den Flughafen Twente, von da aus konnte man schon nach Antalya fliegen, wurde irgendwann zugemacht, wegen Immissionsschutz und und und. Jetzt soll er neu eröffnet werden. Flughafen Münster, Düsseldorf und auch die NRW - Landesregierung, vorher CDU jetzt SPD laufen Sturm, jeder denkt an sein Geschäft, selbst die Regierungen, zwei verschiedene Lager plötzlich einig Thema:

Wobei es in Twente wie auch in Weeze Niederrhein, auch nur eine Landebahn gibt die auch als Runway genutzt werden muss
klappt der Flugbetrieb zumindest in Weeze nicht zusammen.
Es gibt genug kleine Flughäfen die auch wirtschaftlich arbeiten, sonst wären sie schon längst geschlossen, bzw. wurde man sich über eine Wiedereröffnung keine Gedanken machen, schließlich ist Enschede nicht aus Wirtschaftlichen Gründen damals geschlossen worden.

Bei uns in NRW fördern mehrere Kreise einen Flugplatz für Sportflugzeuge weil dieser ja auch von Geschäftskunden für die Anreise zu Geschäftsterminen genutzt werden könnte.
Warten wirs ab. Wir haben schon so lange gewartet, jedenfalls wenn ich von Enschede nach Gazipasa fliegen kann, brauch ich keinen Transfer mehr, dann fahr ich mit dem Fahrrad.

:smilie[172]
Auch ein Adler der nicht fliegt, hat dennoch einen messerscharfen Blick und ein alter, grauer Wolf kennt immer noch jeden Trick.
walter47
 
Beiträge: 205
Registriert: Sa 28. Feb 2009, 18:05
Wohnort: Westl. Münsterland, nahe Holland

Beitragvon oba » Mi 2. Feb 2011, 15:13

da wird sich TUI wohl kaum mit zusammen


wüsste nicht, dass ich was von TUI geschrieben habe.

Die Neckermann Reizen NL will mit einer B737-500 von T nach Gazipasa starten. Wer die Meldung lanciert hat, ist nicht verifiziert.

Langsam müssten die ja mal anfangen zu verkaufen, wenn sie im April violl starten wollen. Da ist aber bislang nichts zu sehen.

TAV (nicht TAS), eine Tochter der Akfen Holding hat für das Flugfeld noch nicht mal eine Internetseite, die ist seid ewigen Zeiten im Aufbau.

Gebaut hat sie das Ding auch nicht, sondern für ein Trinkgeld übernommen. Die Miete zahlen sie aus der Portokasse.

Ausser Borajet isat da auch schon mal ein Löschflugzeug notgelandet und einige grössere Modellflugzeuge gestartet.

Wenn Fraport Antalya gewollt hätte, hätten sie den Platz schon längst übernommen, denn Antalya hat ihn jahrelang "verwaltet" als er noch "ursprünglich" da lag, die Security hat aus Langeweile dort neben der Piste Gemüse angebaut.

Wie "wichtig" das Ding war, zeigt auch, dass die Towereinrichtung auf einen Airport im Osten verbracht wurde, der genausoviel Flugbewegungen hat, wie G.

Die Pilotenvereinigung besteht immer noch darauf, dass Landungen grösserer Maschinen, wegen der schwierigen Windverhältnisse gefährlich sind.

Übrigens ist der Vergleich mit St. Maarten etwas schief, dort ist die Landebahn insgesammt ca 7.400 m lang. G hat derzeit noch keine 2.000 m.

Parken können dort ca. 100 PKW, falls sie die Schlaglöcherstrecke gut überstehen.

hG

Reiner
bir baþka Oba yok ;-)
oba
 
Beiträge: 1070
Registriert: Do 10. Apr 2008, 13:04

Beitragvon Millinger » Mi 2. Feb 2011, 16:20

Nun die Bedingungen werden für Gazi auch nicht dadurch besser, dass man andere Flughäfen als Vergleich heranzieht. Gazi ist in falscher Richtung gebaut, hätte aber sonst auch zuviel wertvolles Ackerland gekostet.
Ich kann doch nicht als Régierung, Kommune oder Kreis erst von sanftem Tourismus schwärmen und mich dann irgendwann doch für einen Flughafen entscheiden, das geht nicht zusammen und ist völlig inkonsequent. Ne Hotels wie in Alanya wollen wir nicht, aber den Fluglärm, johh den hätten wird doch schon ganz gerne.

Weeze wurde genannt: Weeze hat nicht nur einen, sondern sogar zwei Taxiways. Die Rollbahn liegt in Ost-west-richtung, die beiden Taxiways jeweils nördl. und südl. davon. Nix mit Rollbahn als Runway etc. sowas gibt es hier nicht und würde hier auch nicht genehmigt.
carpe diem
Millinger
 
Beiträge: 981
Registriert: Do 6. Aug 2009, 15:59
Wohnort: Deutschland Niederrhein

Beitragvon Millinger » Mi 2. Feb 2011, 17:46

und dazu ganz neu aus der TOUR PRESS Holland:

Vanaf 1 februari biedt reisorganisatie Neckermann exclusief vliegreizen aan naar de spiksplinternieuwe luchthaven van Alanya in Turkije. Dit verkort de transfertijd naar deze populaire Turkse badplaats aanzienlijk.

Tot nu toe waren gasten die hun vakantie doorbrengen aan de zuidkust van Turkije, ook wel de Turkse Rivièra genoemd, aangewezen op de luchthaven van Antalya. Voor gasten die een accommodatie hadden geboekt in de bij Nederlanders zeer geliefde badplaats Alanya, betekende dat zij altijd een busreis van minimaal twee uur moesten maken. Reisorganisatie Neckermann biedt deze gasten nu rechtstreekse vluchten aan op de splinternieuwe luchthaven Gazipasa in Alanya.

Vanaf 27 april start Neckermann samen met Transavia de rechtstreekse vluchten elke woensdag naar deze nieuwe luchthaven. De badplaats Alanya is vooral geliefd bij Nederlanders vanwege de vele appartementen en kleinschalige hotels die daar te vinden zijn. Bovendien ligt de reissom relatief laag in deze regio. Neckermann geeft als extra promotie elke gast die voor 1 april 2011 boekt een gratis visum voor Turkije, wat normaal ¬ 15,- per persoon kost. Om deze nieuwe luchthaven extra te ondersteunen geeft Neckermann eind februari een speciale Alanya brochure uit.
carpe diem
Millinger
 
Beiträge: 981
Registriert: Do 6. Aug 2009, 15:59
Wohnort: Deutschland Niederrhein

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast