Autokauf: Wo kaufen? Welche Marken?

Alles, was das tägliche Leben in der Türkei so mit sich bringt... Teilen Sie Ihre Startschwierigkeiten, Erfahrungen, Probleme, Glücksmomente... Hier geht es um das Emotionale und/oder praktische fürs tägliche Leben.

Autokauf: Wo kaufen? Welche Marken?

Beitragvon Hans111 » Fr 29. Jun 2018, 14:48

Hallo,

ich bereit meine Auswanderung für den Herbst vor und habe diesbezüglich natürlich viele INFOS einzuholen zu den wichtigsten Anschaffungen. Hatte zu diesem Thema leider keine neueren Beiträge gefunden. Da aber die Zeit nicht stehen bleibt, möchte ich gerne mehr zu folgenden Fragen erfahren. Es wäre toll, wenn ich auch hier wieder viele wertvolle, aktuelle Infos von EUCH bekommen würde:

1. Hab mal kurz in den türkischen Online-Automarkt geschaut, mit dem Ergebnis: Sehr alte Mobile, viele KM und trotzdem sehr hohe Preise. Sollte man evtl. überlegen, in Deutschland oder sonstigem Ausland ein Auto zu kaufen und als Rentner in die Türkei einzuführen? Gab es hier Einfuhrerleichterungen in den letzten Jahren?

2. Hier in Thailand habe ich mir einen Pick-up gekauft, den ich als Gartenbesitzer gut einsetzen kann. Hinzu kommt, dass diese Pick-Ups auch hier in Thailand hergestellt werden und deshalb sehr günstig in der Anschaffung sind und aus dem gleichen Grunde Reparaturen bezahlbar bleiben. Da ja auch in der Türkei einige internationale, größere Automobilhersteller produzieren, frage ich, ob sich hier besondere Marken/Typen empfehlen, um ein gutes Preis-Leistungsverhältnis zu erreichen.

3. Was wäre sonst noch wichtig zu wissen, wenn man sich in der Türkei ein Auto kauft?

Grüße aus Thailand, Hans
Hans111
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 16. Jun 2018, 12:57

Re: Autokauf: Wo kaufen? Welche Marken?

Beitragvon Thomas 43 » Fr 29. Jun 2018, 20:51

Hallo
Als Rentner kannst du dein Auto jetzt 2 jahre mitbringen!
Weiß aber nicht ob sich das ganze Theater mit der Einfuhr und Zoll sich lohnt!
Hier kaufen ist einfacher!

Thomas
Thomas 43
 
Beiträge: 561
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 19:29

Re: Autokauf: Wo kaufen? Welche Marken?

Beitragvon Senemuth » Sa 30. Jun 2018, 09:47

Man kann jetzt das Auto, auch als nicht Rentner 2 Jahre mitbringen, ohne die Tortur der Geldhinterlegung usw. Grundvorraussetzung ist dass Halter und Wagen vor Grenzübertritt 6 Monate nicht in der Türkei waren. Genehmigung wirde erteilt, solange das Ikamet und die grüne Versichungskarte gültig sind. Falls das Ikamet oder die Versicherung vorher ablaufen, kann man das am Zollamt, bis zu 2 Jahren verlängern lassen. Kann sein, dass dies bei Grenzübertritt verweigert wird ( war bei uns dieses Mal so ) dann muss man eben zum Zoll vor Ort und das berichtigen lassen.
Senemuth
 
Beiträge: 193
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 11:33

Re: Autokauf: Wo kaufen? Welche Marken?

Beitragvon Senemuth » Sa 30. Jun 2018, 09:49

Ein Satz war vielleicht etwas unverständlich. Man kann dann mit NEUEM Ikamet oder NEUER Versicherungskarte bis zu 2 Jahre verlängern lassen.
Senemuth
 
Beiträge: 193
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 11:33

Re: Autokauf: Wo kaufen? Welche Marken?

Beitragvon Schlapser » Sa 30. Jun 2018, 10:23

Hallo,
ich habe gehört,dass nach 2 Jahren sowohl das Auto als auch der Halter für 185 Tage außer Landes müssen.
Zum Kauf:
Bei Kastenwägen,z.B Fiat Doblo,Renault Kangoo,die als Kamionet gelten,reduziert sich die Steuer alle 6 Jahre,normaler PKW alle 3 Jahre.
Auch muss man jedes Jahr zum TÜV und darf max. 90 Kmh fahren
Schlapser
Schlapser
 
Beiträge: 288
Registriert: So 29. Mär 2009, 19:44
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Autokauf: Wo kaufen? Welche Marken?

Beitragvon Haber » Sa 30. Jun 2018, 11:43

Thomas 43 hat geschrieben:Hallo
Als Rentner kannst du dein Auto jetzt 2 jahre mitbringen!
Thomas


Bild

Die Route von "Bangkok, Thailand" nach "Alanya, Türkei" mit dem Auto konnte nicht berechnet werden.

ki33
"Der beste Führer ist der, dessen Existenz gar nicht bemerkt wird" Laotse, chinesischer Philosoph
Benutzeravatar
Haber
 
Beiträge: 383
Bilder: 7
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 03:08
Wohnort: Weltbürger

Re: Autokauf: Wo kaufen? Welche Marken?

Beitragvon Thomas 43 » Sa 30. Jun 2018, 12:16

Hallo
Die Route von"Alexander dem Großen " müsste gehen!
Nur unterwegs nicht so oft heiraten! Sonst wird das nix !
Thomas
Ps: und nicht so langsam! Sonst wird das sowieso nix mehr !
Thomas 43
 
Beiträge: 561
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 19:29

Re: Autokauf: Wo kaufen? Welche Marken?

Beitragvon Hans111 » So 1. Jul 2018, 05:50

Vielen Dank an ALLE für die eingestellten Infos.

Hab mich entschlossen von einem Import Abstand zu nehmen, der Aufwand ist doch zu nervig.

Eine ergänzende Frage zum Kauf eines Autos:

- ich könnte mir vorstellen, dass die Autos in Alanya am teuersten sind und in Antalya oder gar in Istanbul deutlich günstiger sind! Was trifft zu?

- ist es wichtig bei einer offiziellen Vertragswerkstatt einen GEBRAUCHTEN zu kaufen (ich denke, da wird am Wenigsten am TACHO gedreht?) und wenn diese Werkstatt vor Ort ist, dann kann man auch auf eine ordentliche Reparatur/Service rechnen, oder was ist EUERE Meinung hierzu.

- zu welcher Marke würdet ihr mir raten? Ich denke an ein kleines Auto bis Mittelklasse, mit Hecktüre, oder einen Kombi wo man ggf. auch mal etwas Sperriges transportieren kann.

DANKE schon vorab für die diesbezüglichen Ratschläge.

Grüße Hans
Hans111
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 16. Jun 2018, 12:57

Re: Autokauf: Wo kaufen? Welche Marken?

Beitragvon Hans111 » So 1. Jul 2018, 06:56

SORRY, hab noch was vergessen...

Diesel oder Benzin? Ich fahre so um die 15.000 km pro Jahr.

Was kostet 1 L Benzin, was kostet 1 L Diesel. Richtet sich die KFZ-Steuer nach Diesel und Benzin, ähnlich wie in D. ?
Hans111
 
Beiträge: 14
Registriert: Sa 16. Jun 2018, 12:57

Re: Autokauf: Wo kaufen? Welche Marken?

Beitragvon Schlapser » So 1. Jul 2018, 09:18

Warum sollen Autos in Istanbul oder Antalya billiger sein als hier? Und Autos von Werksangestellten wie in Stuttgart oder Wolfsburg gibts hier nicht.
Da Gebrauchte relativ teuer sind,würde ich gleich einen Neuen kaufen.
Steuer richtet sich beim normalen PKW nach Alter und Hubraum.Diesel oder Benzin ist egal.
Motorlu Taşıtlar Vergisi MTV Hesaplama 2018,hier kann man die Steuer berechnen
Benzin ca 6,3 Diesel 5,8 TL.
Sehr gebräuchlich ist Flüssiggas ca 3,5TL
Schlapser
Schlapser
 
Beiträge: 288
Registriert: So 29. Mär 2009, 19:44
Wohnort: Ludwigshafen

Nächste

Zurück zu Auswandern... und dann kommt der Alltag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste