Infoveranstaltung für Ausländer am 28.01.2015

Geplauder, Fragen rund um alles, was nicht direkt mit Alanya zu tun hat

Re: Infoveranstaltung für Ausländer am 28.01.2015

Beitragvon Keykubat » Fr 30. Jan 2015, 13:53

Tausende von jüngeren Ausländern, die bisher einen immer nur zeitlich begrenzten sicheren Status hatten und so gut wie gar nicht die
Möglichkeit hatten, sich ihren Lebensunterhalt legal zu verdienen, dürften überglücklich sein über die neue Regelung.


Finde ich ganz toll und ich könnte jetzt auch noch ergänzend zu den Asylsuchenden was schreiben....tue ich aber nicht weil die hier wahrscheinlich
auch nicht mitlesen. Die hier mitlesen sind in erster Linie Urlauber denen das neue oder das alte Ikamet Wurscht ist und Residenten denen das
neue Ikamet aber, je näher der Ablauftermin des vorhandenen kommt, Sorge bereitet.

Ich kenne einige Residenten die seit 10 Jahren ein Ikamet haben und gut damit leben konnten. Weil gerade die etwas besser betuchten auch häufig
nach Hause geflogen sind kommen sie alle nicht in den Genuss des Langzeit-İkamet Art. 42 ff. dafür hätten sie acht Jahre ununterbrochen in der
Türkei leben müssen.

Also wenn das alte ( z.B. 5 Jahre) abgelaufen ist stehen sie wieder ganz am Anfang.....und das Jahr für Jahr.

Und eines noch Martina, wenn ich hier zum Thema Ikamet etwas schreibe denke ich ausschließlich an Residenten und nicht an junge Leute die in der
Türkei arbeiten wollen. Deshalb passen deine Vergleiche einfach nicht. Der Resident will , im Gegensatz zu Arbeit- oder Asylsuchenden nichts von der
Türkei, im Gegenteil er bringt etwas mit was die Türkei dringend braucht - Geld. Und deshalb, meine ich, kann man das eine nicht mit dem anderen
vergleichen.

Keykubat
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Keykubat
 
Beiträge: 2735
Bilder: 17
Registriert: Mi 3. Jun 2009, 14:16
Wohnort: Hamburg

Re: Infoveranstaltung für Ausländer am 28.01.2015

Beitragvon KuK » Sa 31. Jan 2015, 13:32

Was sind wir froh, haben voriges Jahr unsere Wohnung verkauft. Kann von dem Geld demnächst (im Rentenalter) davon gut in der Türkei leben. Mieten uns eine Wohnung und wenn wir genug davon haben wieder zurück nach Deutschland. Nur ein Problem jetzt müßen wir doch eine kleine Wohnung in Deutschland mieten Aber bei den vielen Problemen die in der Türkei auftreten, vieleicht der bessere Weg.
KuK
 
Beiträge: 237
Registriert: Di 10. Mai 2011, 12:58
Wohnort: Stade bei Hamburg

Re: Infoveranstaltung für Ausländer am 28.01.2015

Beitragvon baykuş » Sa 31. Jan 2015, 17:53

@ Keykubat genau so ist es. Aber vielleicht kann man mit der Zeit auch aus Sicht der Residenten,
die ja nicht unerheblich Geld hier ausgeben, Vorteile erkennen so sich diese denn einstellen.
Wenn ich das richtig verstanden habe gibt es eine dauernde Aufenthaltsgenehmigung nach 8 Jahren
Aufenthalt wenn man sich in der Summe nicht mehr als 365 Tage außerhalb der Türkei aufgehalten hat.

Es gibt sicher eine Menge guter Vorsätze und Versprechungen, auch hier bleibt abzuwarten was davon tatsächlich
umgesetzt wird.
Es ist nun mal so, das es jeder aus seiner Sicht sieht und bewertet. So ist denn in vielen Punkten eben meine Sicht
und Bewertung eine andere wie die von Martina -- zwangsläufig.
Erst wenn konkret was im Gesetz steht kann es gelten und hierbei besteht weiterhin die Gefahr einer nicht sinngemäßen
Übersetzung.
So ist es halt auch bei jedem Vertrag wo ausschließlich das gilt was geschrieben steht mit dem schönen Zusatz:
" Nebenabreden haben keine Gültigkeit und bedürfen der Schriftform".
Gruß aus Cikcilli (Kiel) Bernd
*****************************************************************************
Das Gestern ist fort, das Morgen nicht da. Leb' also heute !
Benutzeravatar
baykuş
 
Beiträge: 57
Bilder: 25
Registriert: Di 21. Jun 2011, 22:13
Wohnort: CIKCILLI/ALANYA (K I E L)

Re: Infoveranstaltung für Ausländer am 28.01.2015

Beitragvon sanny59 » Mo 2. Feb 2015, 12:04

Hallo Erstmal

Zu Ikamet Änderung:

1.) Das Ikamet wurde angeglichen wegen EU beitritt zur info das wird in nächster zukunft nicht

Passieren aus veschiedenen Gründen.

2.) den nachweis von der Rentenversicherung über Einkommen wurde deshalb zeitweise geändert

und wieder zurückgenommen.

Weil etliche Rentenbescheide gefälscht waren,also haben es sich manche Residenten

zuzuschreiben was da Passiert ist und haben somit andere Residenten oder die es werden wollten

geschädigt.

Das sind die leute die in anderen Länder das gleiche gemacht haben und dann abgehauen sind.

3.) Das die Residenten ein Wirtschaftfaktor sind unstrittig das werden die Türkischen Behörden

wenn es immer weniger werden die in der Heimsichen Wirtschaft ihr geld ausgeben

besonders im Winter,denn von den Allinklusiv Urlaubern bekommen Sie es nicht

die geben ausserhalb vom Hotel nix aus höchstes mal ein Tee oder so.

Man kann auch anderswo Gut und Günstig Leben da muß es die Türkei nicht unbedinkt sein.

4.) Disen Sommer werden es wohl weniger Touristen nach der Türkei kommen

denn die heis erwartenden Russen werden wohl nicht mehr so zahlreich kommen

denn Sie haben schlicht und einfach kein Geld.

5.) Hoffentlich Kommt da der Türkischen Regierung eine Erleuchtung was ich nicht Glaube

denn die sind genau so schwerfällig bis die Reagieren wie in Teutschland.

Wenn dann mal sozialunruhn entstehen dann ist es zu spät.

Das hat schonmal hi und da etliche Regierungen hinweggefegt, siehe Tunesien.


Ich hoffe ja nicht daß es in der Türkei soweit kommt aber meineserachtens sind sie auf dem besten weg dahin.


LG



Sanny59
Entschuldigung für die
Müh die Ihr mir
gemacht habt.

Nix für Ungut

Alles Läuft
nur der Frosch
der Hüpft.


Erbarme zu Spät

die Hesse Komme


Lieber eine Krumme Banane

als eine Braune
sanny59
 
Beiträge: 703
Bilder: 2
Registriert: Di 5. Aug 2008, 15:36
Wohnort: Alanya/Türkei

Re: Infoveranstaltung für Ausländer am 28.01.2015

Beitragvon Keykubat » Mo 2. Feb 2015, 12:25

Bild sanny,

man kann es natürlich alles so sehen wie du.....man kann es allerdings auch so sehen wie ich....

und für mich sieht es so aus als ob die Beamten in Ankara bei der Neuordnung des Aufenthaltsrechts die Residenten einfach nur vergessen haben

nicht mehr und nicht weniger.....nur, und das ist das große Problem - Beamte und schnell wieder ändern passt nicht zusammen :P

Keykubat
Turkey - Home of Turquoise
Benutzeravatar
Keykubat
 
Beiträge: 2735
Bilder: 17
Registriert: Mi 3. Jun 2009, 14:16
Wohnort: Hamburg

Re: Infoveranstaltung für Ausländer am 28.01.2015

Beitragvon sanny59 » Mo 2. Feb 2015, 12:59

Hallo Kykubat



Sag ich doch


LG

Sanny 59
Entschuldigung für die
Müh die Ihr mir
gemacht habt.

Nix für Ungut

Alles Läuft
nur der Frosch
der Hüpft.


Erbarme zu Spät

die Hesse Komme


Lieber eine Krumme Banane

als eine Braune
sanny59
 
Beiträge: 703
Bilder: 2
Registriert: Di 5. Aug 2008, 15:36
Wohnort: Alanya/Türkei

Re: Infoveranstaltung für Ausländer am 28.01.2015

Beitragvon Martina » Di 3. Feb 2015, 10:33

Keykubat, genauso sehe ich das auch - die Rentner wurden schlicht und einfach vergessen. Sie sind zwar in Alanya/Antalya ein sehr wichtiger "Wirtschaftsfaktor" - aber eben auch nur da. Allerdings werte ich das Treffen letzte Woche als Zeichen, dass da ein Umdenken stattfindet. Man stelle sich mal vor, das deutsche Innenministerium, Abteilung Ausländergesetze (oder wie das auch immer in D heisst) würde sich nach Köln-Porz, Wiesbaden Wellritzstrasse oder Berlin Neukölln bequemen, um die Ausländer über eine Gesetzesänderung zu informieren.

Auch dass das von mir angesprochene Problem mit der Privatversicherung sofort aufgegriffen wurde und eine Gesetzesänderung zugesagt wurde, finde ich bemerkenswert. Das über 60 Jahre alte Gesetz musste dringend angepasst werden - das waren nicht nur kleine Änderungen, sondern ein komplett neues Gesetz. So wie ich bisher auch erfahren habe, ist das mit den nicht anerkannten privaten Versicherung ein Problem, das in dieser Grössenordnung NUR bei den Deutschen auftritt - in UK, so wurde mir gesagt, ist JEDER, selbst die Queen :-), erst mal gesetzlich versichert.
http://www.forcerentacar.com.tr
VİP-Transfer 50 Eur (bis 4 Personen, jede weitere Person 15 Eur)
Mein privater Blog: http://www.blog.alanyahome.com TÜRKIS MAGAZIN - alles was man wissen muss: http://www.turkismedya.net
Martina
 
Beiträge: 1962
Bilder: 54
Registriert: Do 10. Apr 2008, 08:05
Wohnort: Alanya/Türkei

Re: Infoveranstaltung für Ausländer am 28.01.2015

Beitragvon Yilmaz » Di 3. Feb 2015, 12:50

Ich denke mir, dass das Gesetz nicht groß geändert wird.

Auf was man warten muss, sind Ausführungs- bzw. Durchführungsverordnungen
zu dem Gesetz.
Da wird dann mehr drin stehen und diverse Ausnahmen und Abweichungen beschrieben.

Ausführungs- bzw. Durchführungsverordnungen werden sich auch leichter ändern und ergänzen lassen als Gesetze.


Gruß
Yilmaz
Frieden im Lande > Frieden in der Welt (von Atatürk)
Benutzeravatar
Yilmaz
 
Beiträge: 1184
Bilder: 13
Registriert: Do 10. Apr 2008, 06:30
Wohnort: Nord-Deutschland

Re: Infoveranstaltung für Ausländer am 28.01.2015

Beitragvon klaus49 » Fr 13. Mär 2015, 16:56

Millinger hat geschrieben:@ Thomas nein !
Als Deutscher musst Du Deinen Führerschein nicht abgeben.
Den kannst Du nutzen wenn Du in Deutschland bist.
Solltest Du Deinen Lebensmittelpunkt in die Türkei verlegt haben, dann
brauchst Du nen türkischen, mit dem Du dann aber auch in Deutschland
fahren dürftest.
Nochmals für alle die stets dagegen sprechen, der dt. Führerschein kann
nur von einer deutschen Behörde eingezogen, aber kannt werden. Er kann
durch andere Staaten allenfalls nicht anerkannt werden.

------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich mußte am11.3.2015 mein deutschen Führerschein abgeben beim empfang des türkischen Führerschein
Mit dem Hinweis das ich bei der Botschaft im Heimatland und Stadt auf Antrag wieder bekomme
Ich habe für alles ( Krankenhaus -Übersetzung-Gebühr für umschreibung Klasse 1 + 3 alleine 520 TL -Gebür vor Ort - Augenklinik) ca 1000 Tl bezahlt.
Der Beamte hatte immer was neues , deswegen war ich 4 x vor Ort. Man gut das ich Zeit habe
klaus49
 
Beiträge: 44
Bilder: 0
Registriert: Di 12. Mär 2013, 18:37
Wohnort: Celle/Alanya

Re: Infoveranstaltung für Ausländer am 28.01.2015

Beitragvon Thomas 43 » Fr 13. Mär 2015, 17:37

Da haben wir es doch!
Und wenn du den Antrag stellst , das du deinen Führerschein wiederhaben willst ,nimmt dir die deutsche Behörde ,den thuerkischen wieder weg.
Den du wahrscheinlich auf Antrag wiederbekommen kannst!
Und dann ist der deutsche wieder weg.
Ich habe zwar auch Zeit, über bei den Behörden gibt es zuwenig Tee.
Wir fragen am besten mal Martina ob Sie Touren nach Zypern organisiert ,mit Grenzübertritt .
Ist aber fliegen billiger, habe schon mal geschaut!
Thomas
Thomas 43
 
Beiträge: 502
Registriert: Mo 19. Mär 2012, 19:29

VorherigeNächste

Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast